Zum Hauptinhalt springen

Projekt

Studierenden-Erfolg erhöhen

Im Rahmen des Projektes „Studierenden-Erfolg erhöhen“ wurden seit 2016 bereits einige vielseitige Projekte und Maßnahmen initiiert, organisiert und umgesetzt. Zum Teil werden diese innerhalb des Projektes selbst umgesetzt, aber auch durch eine enge Zusammenarbeit mit hochschulischen Einrichtungen, wie beispielsweise der Stabsstelle Qualität in Studium und Lehre. Ziel der verschiedenen Projekte und Maßnahmen ist, dass Studierende ihre Anliegen und Ideen zur Gestaltung von Lehre und Studium an der Hochschule einbringen können. Mit dem Einsatz verschiedener Kommunikationsformate, wie zum Beispiel dem Meet & Eat für Studierende, werden Meinungen, Kritik und Anregungen von Studierenden aufgenommen, um die Ergebnisse in die Hochschulentwicklung einfließen zu lassen. Ebenso finden im Projekt Studiengangsinteressierte Berücksichtigung. Potentielle Studierende werden durch die Entwicklung hilfreicher tools bei der Studiengangswahl unterstützt. Diese dienen u.a. der Wissensvermittlung in Bezug auf die einzelnen Profile der Studienfächer an der Hochschule Kaiserslautern. Alle Projekte und Maßnahmen verfolgen den Zweck, die Zufriedenheit von Studierenden an der HSKL zu erhöhen.

Bei der Förderung des Studierenden-Erfolgs, werden aber nicht nur die Studierenden miteinbezogen, sondern auch Lehrende. Mit Mitteln aus dem Hochschulpakt III bot sich die Möglichkeit, Projekte auszuschreiben, die der Förderung von Maßnahmen in der Lehre dienen, die gezielt eine gute bzw. bessere Wissensvermittlung unterstützen, ausbauen und verbessern. Das Projekt „Studierenden-Erfolg erhöhen“ ist hierbei an der Mitgestaltung der Kriterien und den dazugehörigen Fragestellungen beteiligt, die für die Ausschreibungen der Förderprojekte festgelegt werden und Antragstellenden helfen sollen, ihr Projekt in den entsprechenden Förderkategorien richtig zu verorten. Darüber hinaus werden im Rahmen des Projektes die Inhalte der verschiedenen Förderprojekte sowohl hochschulintern als auch – extern kommuniziert und verschiedene Transfermöglichkeiten der Projektinhalte angestoßen und geschaffen.  Eine weitere, im Projekt verortete, Maßnahme, die die Qualität in der Lehre steigert und somit positiv zum Studierenden-Erfolg beiträgt, ist die Vergabe des Lehrpreises.

Neben Studierenden und Lehrenden werden von Seiten des Projektes beispielsweise auch Mitarbeitende der Hochschule Kaiserslautern als auch Unternehmen in Fragestellungen rund um den Studierenden-Erfolg miteinbezogen. Mit unterstützenden Maßnahmen für Mitarbeitende zur besseren Auffindbarkeit von Websiten(-Inhalten) für Studiengangsseiten (Online-Seminar Metadaten), Meet & Eat für Assistent*innen oder mittels Unternehmensbefragungen zu Erwartungen am Arbeitsmarkt, werden diese Akteure ebenfalls in die Thematik eingebunden.