Zum Hauptinhalt springen

Angewandter Forschungsschwerpunkt "Sustainable Materials Products and Processes" (STAMP)

Die Frage nach der Nachhaltigkeit unserer Art des Wirtschaftens und damit insbesondere der Entwicklung und Anwendung von nachhaltigen Materialien, Produkten und Prozessen ist eine Schlüsselfrage des 21. Jahrhunderts.

Sie wird in interdisziplinärer Zusammenarbeit von Natur-, Ingenieurswissenschaften, Gestaltern und Ökonomen adressiert. Im Mittelpunkt stehen die Materialentwicklung und Prozesse in den Bereichen, Bauwesen und Industrieproduktion. Dabei soll die gesamte Wertschöpfungskette zunächst exemplarisch entsprechend der Nachhaltigkeitsaspekte bearbeitet und darauf aufbauend, schließlich vollständig abgebildet werden.

Beispiele für aktuelle Arbeiten sind:

Materialentwicklung:

  • Biologisierung von Materialien (biobasierte Schaumstoffe, dynamisch vernetzte Duroplaste, Faserbeton aus nachwachsenden Baustoffen, Hybridwerkstoffe auf nachwachsender Rohstoffbasis…)
  • Werkstoffentwicklung auf Basis nachwachsender polymeranalog modifizierter Polymere
  • Tragende Wände aus Lehm

Prozesse:

  • Klimagerechte Konversion von Stadtquartieren
  • Konzepte zur kommunalen Starkregenvorsorge
  • urbane Wassermanagementsysteme
  • Biotechnologische Verwertung von Bioabfällen (Waste2Value)

Grundlagen und Methoden:

  • Abbildung von Nachhaltigkeit in betrieblichen Ablauf- Produktions- und Managementprozessen
  • Werkzeuge für die nachhaltige Stadtplanung

 

Projekte

Kompetenzen & Arbeitsgebiete

Veröffentlichungen

Netzwerke & Partner