Zum Hauptinhalt springen

Bachelor

Inhalt:

Einleitung:
Übersicht der technischen Werkstoffe.

Aufbau der Werkstoffe:
Atomaufbau, Bindungsarten, atomare Bindungen, Kristallaufbau, Störungen im kristallinen Aufbau, amorphe und teilkristalline Strukturen, Verfestigungsmechanismen, mechanische Eigenschaften.

Legierungslehre:
Konzentrationsangaben, Phasen und Gefüge, Zustandsdiagramme, Hebelgesetz, binäre und ternäre Metalllegierungen.

Werkstoffprüfung:
Zugversuch an Metallen und Polymerwerkstoffen, Härteprüfverfahren, Kerbschlagbiegeversuch, Ermüdung.

Polymerwerkstoffe:
Erzeugung makromolekularer Ketten, Aufbauprinzipien von Makromolekülen, Polymerwerkstoffklassen, Eigenschaften und Auswahl.

Folgende Versuche werden derzeit angeboten:

V1: Zugversuch metallischer Werkstoffe

V2: Zugverformungsverhalten von Polymerwerkstoffen

V3: Härteprüfung

V4: Kerbschlagbiegeversuch nach Charpy

V5: Ebene Spannungsoptik

V6: Lichtmikroskopische Gefügeanalyse an untereutektoiden Stählen

V7: Schwingfestigkeit

V8: Werkstoffoberflächen

Inhalt:

Austenitumwandlung: Härtbarkeit der Stähle.

Eigenspannungen. 

Ausgewählte Wärmebehandlungen.

wichtige Konstruktionswerkstoffe:
Baustähle, Vergütungsstähle, Einsatzstähle, Nitrierstähle, Tieftemperaturwerkstoffe, Hochtemperaturwerkstoffe, Polymere, keramische Werkstoffe, Holz, Vulkanfiber.   

Schutzschichten: 
Technologie dünner Schichten (PVD, CVD). 

Verformungsverhalten bei hohen Temperaturen:
Kriechen.

Ermüdung.

Inhalt:

Einführung in die Werkstoffprüfung.

Unterscheidung in zerstörungsfreie und zerstörende Prüfverfahren.

Messmethoden und Messaufnehmer. 

Wechselwirkung zwischen Struktur und Sensor.

Beanspruchungsbedingtes Verformungsverhalten.

OpenOlat

Master

Inhalt:

Einführung in die Konzepte zur Steigerung der Lebensdauer und Einfluss auf die Garantiekosten und den Gewinn.

Ermüdung von Strukturen und Komponenten.

Zeit-Beanspruchungsverläufe. 

Betriebsbelastungen und Zählverfahren.

Lastkollektive.

Schadensentwicklung und Schadensakkumulation.

Wichtige Parameter der Strukturfestigkeit: Materialauswahl, Herstellungsverfahren, Betriebsbelastungen, Bauteilkonstruktion und Fügetechnik.

Experimentelle Methoden zur Ermittlung der Strukturfestigkeit.

Numerische Simulation zur Ermittlung der Strukturfestigkeit. 

OpenOlat

Folgende Versuche werden derzeit angeboten:

V1: Optische Spannungsanalyse

V2: Kerbzugversuch

V3: Röntgendiffraktometrie

V4: Ermüdung

OpenOlat

Bachelor BbB

Inhalt:

Einleitung:
Übersicht der technischen Werkstoffe.

Aufbau der Werkstoffe:
Atomaufbau, Bindungsarten, atomare Bindungen, Kristallaufbau, Störungen im kristallinen Aufbau, amorphe und teilkristalline Strukturen, Verfestigungsmechanismen, mechanische Eigenschaften.

Legierungslehre:
Konzentrationsangaben, Phasen und Gefüge, Zustandsdiagramme, Hebelgesetz, binäre und ternäre Metalllegierungen.

Werkstoffprüfung:
Zugversuch an Metallen und Polymerwerkstoffen, Härteprüfverfahren, Kerbschlagbiegeversuch, Ermüdung.

Polymerwerkstoffe:
Erzeugung makromolekularer Ketten, Aufbauprinzipien von Makromolekülen, Polymerwerkstoffklassen, Eigenschaften und Auswahl.

Folgende Versuche werden derzeit angeboten:

V1: Zugversuch metallischer Werkstoffe

V2: Härteprüfung

V3: Kerbschlagbiegeversuch nach Charpy

V4: Lichtmikroskopische Gefügeanalyse an untereutektoiden Stählen

 

Projekte zur Steigerung der Qualität in der Lehre

Durch SQL Fördermittel der Hochschule Kaiserslautern konnten die folgenden Projekte realisiert werden: