Zum Hauptinhalt springen

Gemeinsame Grundlagen

Eine Besonderheit in Zweibrücken ist, dass alle Veranstaltungen im 1. Jahr gemeinsam mit den Studierenden des etablierten Studiengangs „Micro and Nano Engineering“ absolviert werden. Ab dem 3. Semester trennen sich die beiden Studiengänge zunehmend. Diese gemeinsame Orientierungsphase im 1. Jahr soll den Studierenden eine bessere Entscheidung für einen der beiden Studiengänge ermöglichen. Mit anderen Worten: 1 Jahr MINT-Fächer studieren, danach entscheiden!

 

Anwendungsnah forschen bis zur Promotion

Eine weitere Besonderheit ist die starke Verzahnung von Lehre und Forschung. In unserem Forschungsschwerpunkt Integrierte Miniaturisierte Systeme (IMS) laufen aktuell zahlreiche Forschungsprojekte. Bei uns sind diese Projekte häufig interdisziplinär und finden in Kooperation mit Unternehmen und anderen Forschungseinrichtungen statt. Die Studierenden können sich an diesen Projekten vor Ort im Rahmen von studentischen Arbeiten bis hin zur Promotion maßgeblich beteiligen. Dadurch werden fachliche Inhalte für eine spätere Berufstätigkeit aufgezeigt, sowie Kontakte zu unseren Kooperationspartnern geknüpft.

Hier finden Sie die aktuellen Projekte unseres Forschungsschwerpunkts.

Weitere Einblicke in die Forschung an unserer Hochschule finden Sie hier

International vernetzt

Durch bestehende Kooperationen sind Auslandsaufenthalte einfach möglich. Unser Fachbereich arbeitet z. B. mit Universitäten in Lissabon (Portugal), Hasselt (Belgien) und Turku (Finnland) zusammen. Insbesondere im 5. Fachsemester sieht der Studienverlauf ein Mobilitätsfenster vor. Durch viele Wahlfächer ist eine unkomplizierte Anerkennung von Inhalten aus dem Ausland möglich. Außerdem können im 7. Fachsemester sowohl die Praxisphase als auch die Bachelor-Arbeit im Ausland durchgeführt werden.