Zum Hauptinhalt springen

Studiengang

Master of Arts in Betriebswirtschaft

FAQs

Welche Zulassungsvoraussetzungen muss ich erfüllen?

Sie benötigen einen ersten berufsqualifizierenden Abschluss der Betriebswirtschaft oder Wirtschaftswissenschafter mit Abschluss gleich oder besser als 2,9.

Sowie eine einschlägige berufspraktische und fachspezifische Tätigkeit von mindestens einem Jahr nach dem ersten akademischen Abschluss.

 

Kann ich auch ohne einem Jahr fachspezifische Tätigkeit das Studium aufnehmen?

Eine direkte Zulassung zum Master ohne ein Jahr fachspezifische Berufserfahrung ist nicht möglich. Es besteht aber über eine Einschreibung in das Zertifikat die Möglichkeit, die Berufserfahrung parallel zu erwerben. Alle Leistungen aus dem Zertifikat werden dann beim Wechsel in den Master anerkannt. Voraussetzung ist, dass ein fester Arbeitsvertrag besteht.

 

Der Master hat 90 ECTS, was mache ich, wenn ich einen Bachelor mit 180 ECTS habe?

Wenn Sie Ihren Bachelor mit 180 CP abgeschlossen haben, haben Sie während des Studiums die Möglichkeit, die fehlenden 30 ECTS über drei verschiedene Varianten zu erwerben.

  1. Ein Praxisprojekt mit empirischer Analyse. Es beinhaltet 20 ECTS für ein Projekt von mindestens 12 Wochen inkl. einer Projektarbeit mit empirischen Anteil (ca. 30 Seiten); sowie das Modul Statistik des Fernstudiengangs BW (10 ECTS). Beide Leistungen müssen bestanden sein
  2. Ein Schwerpunktfach aus dem Fernstudiengang Betriebswirtschaft (28 ECTS) sowie das Unternehmensplanspiel (2 ECTS).
  3. Mit dem Prüfungsausschuss abgestimmte Modulauswahl aus dem Fernstudiengang Betriebswirtschaft (Bachelor) mit insgesamt 30 ECTS, sofern diese Module nicht im ersten berufsqualifizierenden Studium absolviert wurden 

 

Kann ich auch ohne Wirtschaftswissenschaftlichem Studium zum Master zugelassen werden?

Studienbewerberinnen und Studienbewerber mit einem ersten berufsqualifizierenden Hochschulabschluss in anderen, nicht betriebswirtschaftlichen Studiengängen können auch aufgrund des Bestehens einer Eignungsfeststellungsprüfung zugelassen werden. Die Inhalte der Eignungsfeststellungsprüfung, Auswahl von Prüferinnen und Prüfer und das Bestehen der Eignungsfeststellungsprüfung sind in der Prüfungsordnung geregelt.

Studienbewerberinnen und Studienbewerber, die über eine Hochschulzugangsberechtigung gemäß § 65 Absatz 1 und 2 HochSchG verfügen und zusätzlich eine mindestens dreijährige einschlägige Berufstätigkeit absolviert haben, werden zum Studium zugelassen, wenn sie eine Eignungsprüfung bestanden haben, durch die die Gleichwertigkeit der beruflichen Qualifikation mit der eines abgeschlossenen grundständigen Studiums festgestellt wird. Das für die Eignungsprüfung maßgebliche Verfahren regelt die Prüfungsordnung.

 

Was kostet das Studium?

Das Studium kostet insgesamt 9.950 €.

Diese Studiengebühren können pro Semester in Höhe von 2250 € oder monatlich in Raten von 375 € gezahlt werden. Die letzte Rate in Höhe von 950 € wird bei Anmeldung der Master-Thesis fällig.

Zusätzliche Kosten entstehen in Form des Sozialbeitrags in Höhe von 103€ pro Semester und eine einmalige Gebühr für die studentische Chipkarte in Höhe von 8 €.

 

Wo finden die Präsenzveranstaltungen und Prüfungen statt?

Die Präsenzveranstaltungen und Prüfungen finden in den Räumen des jeweiligen Kooperationspartners (Mannheim, Koblenz, Erfurt)  statt. 

 

Wann finden die Präsenzveranstaltungen statt?

Die Präsenzveranstaltungen finden in der Regel freitagsnachmittags und samstags statt. Da es sich um einen berufsbegleitenden Master- Studiengang handelt, sind die Präsenzen so gelegt, dass sie auch außerhalb der regulären Arbeitszeiten liegen.

 

Wer ist mein Ansprechpartner?

Sowohl an den Standorten der jeweiligen Kooperationspartner als auch an der Hochschule Kaiserslautern gibt es zentrale Ansprechpartner die mit Rat und Tat zur Seite stehen und ggfs. Die Koordination übernehmen.

 

Besteht Anwesenheitspflicht?

Grundsätzlich besteht im Master Studiengang keine Anwesenheitspflicht für die Präsenzen. Wir empfehlen aber bei jeder Präsenzveranstaltung anwesend zu sein.

Sofern nur eine Zulassung über das Zertifikat erfolgt, besteht grundsätzlich Anwesenheitspflicht.

 

Wann finden die Prüfungen statt?

Die Prüfungen finden nach der letzten Präsenzveranstaltung ca. 3-4 Wochen danach an einem Samstag statt. Der Terminplan mit den Prüfungen wird rechtzeitig vor Beginn des Semesters bekannt gegeben.

Die Klausuren beginnen frühestens um 9 Uhr. 

 

Was mache ich, wenn ich eine Prüfung nicht bestanden habe?

Jede Prüfung wird in jedem Semester angeboten, unabhängig davon, ob die Lehrveranstaltung stattfindet oder nicht. Prüfungen können grundsätzlich zweimal wiederholt werden, mit Ausnahme der Bachelorarbeit.

 

Wo kann ich mich bewerben?

Die Bewerbung erfolgt über einen Antrag auf Zulassung, welcher bei den Kooperationspartnern oder an der Hochschule Kaiserslautern erhältlich ist.

Die Adresse lautet: 

Hochschule Kaiserslautern
Campus Zweibrücken
Frau Nikola Roos
Amerikastraße 1
66482 Zweibrücken 

Nikola.roos(at)hs-kl(dot)de

Tel: 0631/3724-5235