Zum Hauptinhalt springen

Studiengang

Mechatronik (berufsbegleitend),

Mechatronik (berufsbegleitend)

Nehmen Sie an unserem Info-Seminar "BERUFSBEGLEITENDER BACHELOR" am 08. Dezember 2020 um 18:30 Uhr teil!

Online-Beratung für Studieninteressierte: Berufsbegleitender Bachelor

08. Dezember 2020, 18:30 Uhr - 19:30 Uhr

Interessieren Sie sich für ein berufsbegleitendes Studium, haben jedoch noch offene Fragen fachlicher oder formaler Art? Prof. Dr. Peter Starke, Studiengangsleiter der berufsbegleitenden Bachelor-Studiengänge und Miriam Lohmüller, Studiengangskoordinatorin, stehen am 08.12.2020 von 18:30 bis 19:30 im Rahmen eines Zoom-Meetings für eine Beratung zur Verfügung. Eine Registrierung ist nicht erforderlich, bitte treten Sie dem Zoom-Meeting jedoch unter Angabe Ihres Namens an, damit wir Sie korrekt ansprechen können.

Klicken Sie auf den folgenden Link, um dem Zoom-Meeting beizutreten:

https://zoom.us/j/96924492109

Falls dieser Link nicht funktioniert, versuchen Sie es in einem anderen Browser. Firefox geht oft nicht. 

WICHTIG: Link nicht einfach anklicken, sondern kopieren und in den Browser einfügen. 

 

Sie arbeiten auf dem Gebiet der Mechatronik oder der Elektrotechnik / Informationstechnik oder des Maschinen- und Anlagenbaus und wollen sich beruflich weiterentwickeln?

Dann kommen Sie zu uns und gestalten Sie aktiv Ihre Zukunft!

Zielsetzung ist die anwendungsnahe Ingenieurausbildung mechatronischer Ausprägung.

Der Bachelorstudiengang Mechatronik beschäftigt sich mit der intelligenten Vernetzung von Mechanik, Elektronik und Informatik zum mechatronischen System, welches die Basis vieler Produkte unsere heutigen Zeit und innovativer Entwicklungen der Zukunft bildet. Nach einer breiten Ausbildung in den Grundlagen der Elektrotechnik, des Maschinenbaus und der Informationsverarbeitung werden die Kenntnisse in der Mechatronik vertieft. Dies sind im Wesentlichen die Regelungs- und Steuerungstechnik, die Aktor- und Sensortechnik, die Robotik, die elektrische Antriebstechnik, die Leistungselektronik und die objektorientierte Softwareentwicklung.

Generelle Ausbildungsziele des Studiengangs sind:

  •            Berufsbefähigung für Wirtschaft und Industrie sowie
  •            Befähigung zum lebenslangen Lernen.

Beide Ziele werden verfolgt durch Vermittlung von soliden Grundlagen sowie praxisgerechten, fachspezifischen Kenntnissen, Vermittlung von Praxiserfahrung durch Labore, Praktika und Projekte, Entwicklung von Abstraktionsfähigkeit und Problemlösungskompetenz, Verfolgung einer grundsätzlich wissenschaftlichen, durch Selbstkontrolle geprägten Lern- und Arbeitsweise, Förderung von sozialer Kompetenz wie Kommunikations- und Teamfähigkeit.