Zum Hauptinhalt springen

PM 21-10-13 Impfbus-Aktion an den Standorten der Hochschule Kaiserslautern ein voller Erfolg

Zum Start des Wintersemesters entsendet das rheinland-pfälzische Ministerium für Wissenschaft und Gesundheit die Impfbusse an sämtliche Hochschulstandorte im Land. Auch an den drei Studienorten der Hochschule Kaiserslautern hat der Impfbus in den letzten Tagen Station gemacht und mit seinem unbürokratischen und niederschwelligen Angebot zahlreiche Impfwillige überzeugen können.

Die Hochschule freut sich, dass unter den mehr als 450 Personen – davon 240 am Campus Kaiserslautern und 79 bzw. 139 am Campus Pirmasens bzw. am Campus Zweibrücken – welche die Impfung gegen COVID 19 während der Impfbus-Aktion in Anspruch genommen haben, insbesondere sehr viele in- und auch ausländische Studierende vertreten waren. Für sie entfällt als Geimpfte damit die Testpflicht, die als Bestandteil der 3G-Regel im laufenden Wintersemester auch an der Hochschule Kaiserslautern maßgeblich ist. Der damit vereinfachte Zugang zu den Lehrveranstaltungen, die nun wieder in großer Zahl in Präsenz an der Hochschule angeboten werden, ist ein unter anderen wichtiger Schritt hin zu mehr Studiennormalität und dient natürlich auch der Gesundheitsvorsorge und -fürsorge.

Die Sonderimpfaktion, die von der Landesregierung in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Roten Kreuz organisiert wird, steht grundsätzlich allen Erwachsenen sowie auch Kindern und Jugendlichen ab 12 Jahren offen. In diesem Zusammenhang ist es ebenfalls sehr erfreulich und wird von der Hochschule auch als Zeichen der guten Vernetzung zwischen Hochschule, Kommunen und Bevölkerung bewertet, dass augenscheinlich zahlreiche Hochschulexterne den Weg an einen der Hochschulstandorte gefunden haben, um sich dort impfen zu lassen.

Weitere Infos im Internet zum Impfbus: https://corona.rlp.de/de/impfen/informationen-zur-corona-impfung-in-rheinland-pfalz/

Pressemitteilungen

Bildmaterial

Foto