Zum Hauptinhalt springen

Infrastruktur des Instituts QM3

  • CNC Dreh- und Fräsbearbeitungszentren 
  • Umfangreiche Sensorik zur Prozessanalyse und Anlagenüberwachung (Kräfte, Schwingungen inkl. Körperschall und Temperaturen)
  • 3D-Koordinatenmessgerät
  • Mechanische Werkstoffprüfung: div. Prüfmaschinen (elektromechanisch, servohydraulisch) (bis F=160 kN dynamisch, bis F=400 kN quasistatisch), ausgestattet mit optischen und elektrischen Sensorsystemen (u.a. taktile und optische Dehnungsmessung, Thermographie, Resistometrie, Eddy-Current, Magnetfeldsensoren)
  • Werkstoffcharakterisierung: voll ausgestattetes Metallographie-Labor (einschl. Mikrohärteprüfung), mit verschiedenen Stereo-, Auflicht-, Digital-, Konfokal- und magneto-optischen Kerr-Mikroskopen sowie 2D-Oberflächenperthometer (stationäre und mobile Messgeräte)
  • Analytik: 2 Röntgendiffraktometer, Rasterkraftmikroskop, Rasterelektronenmikroskop (Zugang über Nutzergemeinschaft am Standort Zweibrücken), Spektralanalyse.
  • Werkstoffbehandlung: Wärmebehandlungsöfen (bis 1200°C, Vakuum)
  • Zerstörungsfreie Prüfung: 2D- und 3D-DIC, Thermographie, Hochfrequenzimpulsanalyse, Barkhausenrauschen, Ultraschallprüfung, Wirbelstromprüfung, diverse Magnetfeldsensoren
  • Simualtionsoftware für die unterschiedlichsten Anwendungen