Zum Hauptinhalt springen

International Office

Wie sieht Ihr Job an einer anderen Hochschule aus?

Beim Job Shadowing besuchen und begleiten Sie Kolleginnen und Kollegen mit einem vergleichbaren Aufgabenbereich an einer Partnerhochschule. So gewinnen Sie einen Eindruck vom Arbeitsalltag, können sich international fachlich austauschen und neue Ideen mitbringen.

Wie gehe ich vor?

  • Das International Office berät Sie gerne bzgl. Ihres Vorhabens, über Fördermöglichkeiten und unterstützt Sie bei der Kontaktaufnahme.
  • Wählen Sie eine interessante Partnerhochschule aus. Auch auf der Online-Plattform iMOTION können Sie nach entsprechenden Angeboten suchen.
  • Melden Sie Ihre Erasmus-Mobilität spätestens 4 Wochen vor dem geplanten Beginn bei Ihrem IO an. Die weiteren Schritte entnehmen Sie bitte dem detaillierten Ablaufplan.

Welche Fördermöglichkeiten gibt es?

Das International Office kann ein Job Shadowing an Erasmus-Partnerhochschulen mit national festgelegten Förderraten bezuschussen, sogenannten Aufenthalts- und Reisekostenpauschalen. Die Höhe des Erasmus-Zuschusses ist abhängig

  • vom Zielland
  • der Höhe des jährlichen Erasmus-Budgets der Hochschule
  • der Nachfrage aus allen Fachbereichen der Hochschule.

Ein förderungswürdiger Auslandsaufenthalt hat eine Dauer von mindestens 2 Tagen (und höchstens 2 Monaten). In der Regel dauert ein Job Shadowing mehrere Tage.
Bitte klären Sie mit Ihrem Fachbereich bzw. Ihrer Abteilung, dass eine Ko-Finanzierung notwendig wird.

Zur Beantragung der Erasmus-Förderung beachten Sie bitte den Ablaufplan