Zum Hauptinhalt springen

International Office

Ihr internationales Training

Diese Weiterbildungsmöglichkeit richtet sich an Lehrende und Mitarbeitende europäischer Hochschulen und dient insbesondere dem Austausch mit internationalen Kolleginnen und Kollegen über die eigene Arbeit. Oftmals gibt es spannende Workshops und Diskussionen sowie ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm.

Wie gehe ich vor?

  • Das International Office berät Sie gerne bzgl. Ihres Vorhabens und über Fördermöglichkeiten.
  • Wählen Sie auf der Online-Plattform iMOTION ein passendes Training mit dienstlichem Belang aus.
  • Melden Sie sich nach Rücksprache mit Ihrem Vorgesetzten/Ihrer Vorgesetzten für das Training an - jedes Training hat eine individuelle Anmeldefrist.
  • Wenn Sie eine Anmeldebestätigung erhalten haben, melden Sie Ihre Erasmus-Mobilität beim International Office an (spätestens 4 Wochen vor dem geplanten Beginn). Die weiteren Schritte entnehmen Sie bitte dem detaillierten Ablaufplan.

Welche Fördermöglichkeiten gibt es?

Das International Office kann internationale Trainings an Erasmus-Partnerhochschulen mit national festgelegten Förderraten bezuschussen, sogenannten Aufenthalts- und Reisekostenpauschalen. Die Höhe des Erasmus-Zuschusses ist abhängig

  • vom Zielland
  • der Höhe des jährlichen Erasmus-Budgets der Hochschule
  • der Nachfrage aus allen Fachbereichen der Hochschule.

Ein förderungswürdiger Auslandsaufenthalt hat eine Dauer von mindestens 2 Tagen (und höchstens 2 Monaten). In der Regel dauern International Staff Trainings mehrere Tage und es fällt eine Teilnahmegebühr an.
Bitte klären Sie mit Ihrem Fachbereich bzw. Ihrer Abteilung, dass eine Ko-Finanzierung notwendig wird.

Zur Beantragung der Erasmus-Förderung beachten Sie bitte den Ablaufplan