Zum Hauptinhalt springen

International Office

Fördermöglichkeiten für Studierende

Sie benötigen finanzielle Unterstützung für Ihren Auslandsaufenthalt?
Hier finden Sie einen Überblick über die Stipendien und Fördermöglichkeiten, die das International Office an Studierende der Hochschule Kaiserslautern vergibt.

Übersicht

 

Aktuelle Ausschreibungen finden Sie unter Aktuelles

Förderlinien im Überblick

Name der Mittel

Datum der Einreichung

Vergabe-Gremium

Erasmus+ Mobilitätsförderung

jederzeit

International Office

PROMOS Mobilitätsförderung

siehe Aktuelles

Senatsausschuss für Internationalisierung

PROMOS Studienreisen

siehe Aktuelles

Senatsausschuss für Internationalisierung

Stipendienstiftung RLP Mobilitätsförderung

siehe Aktuelles

Senatsausschuss für Internationalisierung

Internationalisierungsmittel

zum 15.01.,31.05. und 30.09. eines jeden Jahres

Senatsausschuss für Internationalisierung

Details zu den Förderlinien

Das International Office fördert über Erasmus, ein Förderprogramm der EU, ein Auslandstudium innerhalb Europas. Die Höhe der monatlichen Förderung richtet sich nach dem jeweiligen Zielland. Aktuell gilt:

  • 450 Euro pro Monat für Dänemark, Finnland, Irland, Island, Liechtenstein, Luxemburg, Norwegen, Schweden, Vereinigtes Königreich
  • 390 Euro pro Monat für Belgien, Deutschland, Frankreich, Griechenland, Italien, Malta, Niederlande, Österreich, Portugal, Spanien, Zypern
  • 330 Euro pro Monat für Bulgarien, Estland, Kroatien, Lettland, Litauen, Polen, Rumänien, Serbien, Slowakei, Slowenien, Mazedonien (EJRM), Tschechische Republik, Türkei, Ungarn

Hinweis: Die Anzahl der geförderten Monate kann je nach der dem International Office zugeteilten Gesamtfördersumme und Anzahl der Programm-Teilnehmenden von Ihrer tatsächlichen Aufenthaltsdauer abweichen.

 

Erasmus – Green Mobility: Im Sinne von „Zug statt Flug“ werden Reisen mit nachhaltigeren Transportmitteln zusätzlich gefördert. Sprechen Sie gerne das International Office hierauf an. 
Hier können Sie Ihren „ökologischen Fußabdruck“ ermitteln

Das Programm zur Steigerung der Mobilität von Studierenden deutscher Hochschulen (PROMOS) des DAAD, wird aus Mitteln des Bundeministeriums für Bildung und Forschung finanziert. Das International Office fördert hieraus folgende Maßnahmen für Studierende:

a) Mobilitätsförderung durch PROMOS-Stipendien für:

  • Auslandsstudium
  • Auslandspraktikum
  • Sprachkurs im Ausland
  • Summer School bzw. Fachkurs im Ausland

Auswahlkriterien: gute Studienleistungen, Motivation der Antragstellenden, Nachweis über notwendige Sprachkenntnisse.

Hinweis: Studienaufenthalte und Praktika können nicht über PROMOS gefördert werden, wenn bereits eine Förderung durch Erasmus+ oder andere DAAD-Programme erfolgt. Ebenso werden Studiengebühren nicht übernommen.

 

b) Studienreisen: Aufenthaltspauschalen für regulär eingeschriebene Studierende der Hochschule Kaiserslautern; länderspezifische Fördersätze werden mit der jeweiligen Ausschreibung veröffentlicht. Studienreise über einen Zeitraum von maximal 12 Tagen und mit zwingender Begleitung durch eine*n Hochschullehrende*n.

Ziele des Aufenthalts: Vermittlung fachbezogener Kenntnisse, landeskundliche Einblick in das Gastland, Begegnung mit internationalen Studierenden und Wissenschaftler*innen.

Hinweis: Förderung für Studienreisen kann ausschließlich von Lehrenden für teilnehmende Studierende beantragt werden.

 

Aktuelle Ausschreibung unter Aktuelles

Die Stipendienstiftung Rheinland-Pfalz vergibt Mittel an die Hochschule Kaiserslautern. Das International Office fördert hieraus folgende Maßnahmen für Vollzeit-Studierende:

Mobilitätsförderung durch Stipendien für:

  • Auslandsstudium
  • Auslandspraktikum

Auswahlkriterien: sehr gute bis gute Studienleistungen.

 

Aktuelle Ausschreibung unter Aktuelles

Internationalisierungsmittel stehen allen Hochschulangehörigen (Studierenden, Lehrenden und Mitarbeitenden) für die strategische Internationalisierung der Hochschule Kaiserslautern auf Grundlage der Internationalisierungsstrategie 2030 zur Verfügung. Es werden die beiden Bereiche „International mobil 2030“ und „Internationalisiation@Home“ unterschieden. Gefördert werden bevorzugt außereuropäische Mobilitäten sowie europäische Aktivitäten. Wesentliches Beurteilungskriterium ist, inwiefern die Qualität der Internationalisierung strukturell verbessert wird.

Der Nachweis einer Ko-Finanzierung durch Projekt- bzw. Fachbereichsmittel o.ä. (i.d.R. in Höhe von 50%) sind erforderlich. Die konkreten Vorhaben können mittels des „Antrags auf Internationalisierungsmittel der Hochschule Kaiserslautern“ dem Senatsausschuss für Internationalisierung dreimal jährlich vorgelegt werden. Die maximale Förderhöhe beträgt 1.000 Euro. Weitere Erläuterungen finden Sie im Antrag selbst.

Antrag auf Internationalisierungsmittel

Stipendium: Sie haben die Möglichkeit, nach einem individuellen Stipendium zu suchen unter MyStipendium

 

Auslands-BAföG: Informieren Sie sich, ob Sie Auslands-BAföG erhalten können (auch für diejenigen, die regulär keinen BAföG empfangen).