Zum Hauptinhalt springen

International Office

FAQ

Sie kommen aus dem Ausland und möchten an der Hochschule Kaiserslautern studieren? Das International Office beantwortet Ihnen hier einige der am häufigsten gestellten Fragen.

Bei organisatorischen Fragen zu Ihrer Bewerbung für ein Bachelor- bzw. Master-Studium an der Hochschule Kaiserslautern hilft Ihnen zunächst uni-assist weiter.
Dann können Sie sich gerne an das entsprechende Studierendensekretariat Ihres Studiengangs wenden.

Bei inhaltlichen Fragen zur Auswahl eines passenden Studienangebots wenden Sie sich bitte zunächst an den Auslandsbeauftragten Ihres Fachbereichs.

Bei organisatorischen und sonstigen Fragen unterstützt Sie gerne das Team des International Office je nach Hochschulstandort.

Wenn Sie an der Hochschule Kaiserslautern studieren, müssen Sie Ihr Leben in Deutschland finanzieren können. Folgende Übersicht hilft Ihnen, die Kosten abzuschätzen

Ob Sie für Ihr Studium (nicht Gastsemester) finanzielle Unterstützung nach dem deutschen Bundesausbildungsförderungsgesetz (BAföG) beantragen können, erfahren Sie hier

 

Die Hochschule Kaiserslautern vergibt folgende Stipendien an internationale Studierende:

VISUM:

Sie sind ein internationaler Studierender aus

a) der EU, dem Europäischen Wirtschaftsraum oder der Schweiz mit EU-Staatsbürgerschaft: dann benötigen Sie kein Visum

b) einem Land, das kein Visum zur Einreise nach Deutschland benötigt: dann benötigen Sie kein Visum

c) aus einem Land mit Visumspflicht für das Studium, aber Sie studieren bereits in einem EU-Land und haben dort eine gültige Aufenthaltserlaubnis: das International Office Ihrer aktuellen EU-Hochschule informiert das International Office der Hochschule Kaiserslautern möglichst frühzeitig über Ihren geplanten Aufenthalt. Wir melden Sie bei der zuständigen Behörde in Deutschland an und senden Ihnen alle weiteren Informationen. Wichtig: Ihre Aufenthaltserlaubnis für das erste EU-Land (in dem Sie bereits studieren) muss für die gesamte Dauer Ihres Aufenthaltes an der HSKL gültig sein!

d) einem Land mit Visumspflicht für das Studium (nicht a oder b): dann müssen Sie vor Ihrer Einreise ein Visum für Studienzwecke bei der deutschen Botschaft/dem Konsulat in Ihrem Heimatland beantragen

Zur Beantragung Ihres Visums finden Sie hier hilfreiche Informationen

 

AUFENTHALTSERLAUBNIS:

Sie sind ein internationaler Studierender aus

a) der EU, dem Europäischen Wirtschaftsraum oder der Schweiz: dann benötigen Sie keine Aufenthaltserlaubnis

b) einem Land, das kein Visum zur Einreise nach Deutschland benötigt: dann benötigen Sie eine Aufenthaltserlaubnis, wenn Sie länger als 3 Monate in Deutschland studieren wollen

c) einem Land mit Visumspflicht für das Studium (nicht a oder b): dann erhalten Sie die erste Aufenthaltserlaubnis bei der Einreise mit Ihrem Visum, das in der Regel drei Monate gültig ist.
Anschließend müssen Sie bei der Ausländerbehörde Ihres Wohnorts eine Verlängerung der Aufenthaltserlaubnis beantragen.

Wichtig: Sollten Sie Ihren Studiengang oder Ihren Wohnort wechseln, müssen Sie dies der für Sie zuständigen Ausländerbehörde im Vorfeld mitteilen, da Sie ansonsten automatisch Ihre Aufenthaltserlaubnis verlieren und Deutschland für einen gewissen Zeitraum verlassen müssen.

Für ein Studium in Deutschland müssen Sie krankenversichert sein. Den Nachweis Ihrer Krankenversicherung müssen Sie bei Ihrer Einschreibung im Studierendensekretariat vorlegen. Hier finden Sie nähere Informationen und Empfehlungen des DAAD zu Ihrer Krankenversicherung

Zudem ist es in Deutschland üblich, eine Haftpflichtversicherung zu haben. Bitte prüfen Sie, ob Sie bei Ihren Eltern mitversichert sind oder nicht.

Wenn Sie ein Gast-/Erasmus-Semester an der Hochschule Kaiserslautern verbringen möchten, benötigen Sie in der Regel Deutsch-/Englischkenntnisse auf dem Niveau B1 nach dem Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmen für Sprachen (GER).

Wenn Sie einen deutschsprachigen Studiengang an der Hochschule Kaiserslautern studieren wollen, benötigen Sie in der Regel Deutschkenntinisse auf dem Niveau B2 nach dem Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmen für Sprachen (GER). Hier finden Sie Informationen zu den Zertifikaten

Unsere englischsprachigen Studiengänge erfordern in der Regel Englischkenntnisse auf dem Niveau B2 sowie Deutschkenntnisse auf dem Niveau B1 nach dem Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmen für Sprachen (GER).