Zum Hauptinhalt springen

Spiel der Elemente vermittelt Zugang zu Periodensystem

An der Hochschule Kaiserslautern wurde ein Spiel entwickelt, das Schülerinnen und Schüler für den Chemieunterricht begeistern und einen leichteren Zugang zum Periodensystem der Elemente vermitteln soll.

Das Periodensystem der Elemente ist sozusagen das Herzstück der Chemie. Niemand wird sich im Schulunterricht der Chemie davor drücken können und auch im Chemiestudium kommt niemand daran vorbei, mag es vielen jungen Menschen auch etwas sperrig erscheinen. Dabei dient es sozusagen als Gebrauchsanleitung, um chemische Reaktionen zu ermitteln und allen, die damit umgehen können, ist es eine riesige Hilfe zum Verständnis der Chemie.

Um Schülerinnen und Schüler spielerisch an die Geheimnisse des Periodensystems der Elemente heranzuführen, hat Dr. Karen Hilss von der Hochschule Kaiserslautern gemeinsam mit Studierenden das „Spiel der Elemente“ entwickelt. Hier werden Schülerinnen und Schüler spielerisch an die Chemie herangeführt und erhalten dabei noch die eine oder andere interessante Detailkenntnis über die einzelnen Elemente.

Im Spiel der Elemente geht es darum, als erste Spielfigur oder Gruppe vom Wasserstoff über alle dazwischenliegenden Elemente zum Radon zu gelangen. Durch das Gewinnen der sogenannten Stichrunde kann in jeder Runde ein zusätzliches Feld vorgerückt werden. Dafür kommen die im Spiel enthaltenen Element-Karten zum Einsatz, die Daten und weitere Informationen zu dem jeweiligen Element enthalten. Zusätzlich enthält das Spiel ein Begleitheft, in dem weitere Informationen zum Periodensystem der Elemente enthalten sind.

Schulen können kostenfrei ein Exemplar erhalten, um es im Schulunterricht zu verwenden. Dort kann es von einer gesamten Klasse oder einem Kurs gleichzeitig gespielt werden. Auskunft erteilt Elvira Grub (Tel. 0631/3724-2163, elvira.grub(at)hs-kl(dot)de).