S²TecKEr - Sicherheit von Schuhen mit elektronischen Komponenten im Rahmen des Elektronikgerätegesetzes

Im Projekt „Sicherheit von Schuhen mit elektronischen Komponenten im Rahmen des Elektronikgerätegesetzes" — kurz „S²TecKEr" — sollen smarte Schuhe prototypisch hergestellt und Konzepte erarbeitet werden, die einem Schuhhersteller als Vorlage dienen können, um eine elektronische Applikation dem Schuh hinzuzufügen. Dieselbe Schnittstelle kann Elektronikentwicklern als Zugang für die Entwicklung von Wearables für allgemeine textile Anwendungen dienen. Die Realisierung findet in Form einer reversiblen Integration von Elektronik in den Schuh statt, sodass eine Wiederverwertbarkeit der elektronischen Komponenten ermöglicht und das Abfallmanagement erleichtert wird. Beispielsweise werden die verschiedenen Optionen konzeptionell und praktisch analysiert, wie eine Sensorik zur Gangdatenerfassung und drahtloser Datenübertragung inklusive Energieversorgung in einen Schuh funktional und dennoch reversibel gemäß den Anforderungen des Elektronikgerätegesetzes eingebracht werden können.

Details

Förderer

IGF-AiF (Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz (BMWK))

Laufzeit

8/2022 – 8/2024

Fördersumme

220.000 Euro