Geflüchtete Akademikerinnen fit machen für den Arbeitsmarkt

Das Institut EQUAL – Entwicklung durch Qualifizierung – der Hochschule Kaiserslautern hilft mit dem Programm Aim, dass geflüchtete Akademikerinnen aus naturwissenschaftlichen und technischen Berufen in den deutschen Arbeitsmarkt eingegliedert werden können.

Das Angebot richtet sich speziell an geflüchtete und zugewanderte Frauen. Es soll gerade auch Frauen mit Familienpflichten die Teilhabe an Weiterbildung ermöglichen. Hierfür wurde ein spezifisches Angebot entwickelt: in Teilzeit mit Online-Lehre und Mentoring. Die mittlerweile schon dritte Runde beginnt am 01. Februar 2022. Für die Teilnehmerinnen entstehen keine Kosten.

Der Inhalt der Kurse reicht von der Vermittlung von fachsprachlichen, interkulturellen und arbeitsmarktrelevanten Kompetenzen bis hin zu einer individuellen fachlichen Anpassung. Ziel der neunmonatigen Maßnahme ist es, die Chancen der Teilnehmerinnen auf einen Arbeitsplatz in ihrem Berufsfeld deutlich zu erhöhen. Zielgruppe sind zugewanderte Akademikerinnen mit Wohnsitz in Deutschland und einem im Ausland erworbenen MINT-Hochschulabschluss (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft, Technik) und guten Deutschkenntnissen.

Alle 24 Teilnehmerinnen der vergangenen beiden Kurse haben die Qualifizierung bereits erfolgreich abgeschlossen und neue berufliche Weichen gestellt. An diesen Erfolg wollen wir auch mit der dritten Runde anknüpfen!

Bewerbungen sind bis 31. Dezember 2021 über folgende Webseite möglich:

https://www.hs-kl.de/hochschule/institute/institut-equal/fuer-zugewanderte/bewerbung/formular

 

„Aim“ ist ein Projekt im Rahmen des Förderprogramms „PROFI – Programm zur Förderung der bildungsadäquaten Integration geflüchteter Akademiker in den deutschen Arbeitsmarkt“ ab 2020 gefördert durch den Deutschen Akademischen Austauschdienst (DAAD) und das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF).

Geflüchtete Akademikerinnen fit machen für den Arbeitsmarkt

Ansprechperson

Pressemitteilungen