DAAD-Preisverleihung 2022 am Campus Pirmasens der Hochschule Kaiserslautern - Preis für hervorragende Leistung ging an Syrer Hassan Alhaji

Am 7.12.2022 fand am Studienort Pirmasens der Hochschule Kaiserslautern die Verleihung des diesjährigen DAAD-Preises statt. Der mit 1.000 Euro dotierte Preis, der dazu beitragen soll, der großen Zahl internationaler Studierender an deutschen Hochschulen Gesichter zu geben und sie mit Geschichten zu verbinden, ging in diesem Jahr an den syrischen Studenten Hassan Alhaji. Der 24-Jährige studiert Angewandte Pharmazie am Campus Pirmasens.

In einer Laudatio würdigte der Studiengangsleiter der Angewandten Pharmazie, Prof. Dr. Niels Eckstein den Studierenden und hob nicht nur die hervorragenden akademischen Leistungen, sondern vor allem das soziale Engagement des jungen Mannes hervor. So hat Hassan Alhaji, der sich selbst innerhalb kurzer Zeit die deutsche Sprache aneignete, Lerngruppen ins Leben gerufen, um seine internationalen Mitstudierenden bei sprachlichen und fachlichen Schwierigkeiten zu unterstützen. Aber auch außerhalb der Hochschule tut sich Herr Alhaji durch sein soziales Engagement beim „Pakt für Pirmasens“ und als Betreuungshelfer in der Pirmasenser Einrichtung ASB Pfalzblick hervor.

Zur Feierstunde, zu der die Leiterin des Referats Internationales und Sprachen, Daniela Fleuren, zusammen mit dem Team des International Office geladen hatte, fanden sich neben Dekan Prof. Dr. Ralph Wiegland und Prodekan Prof. Dr. Ludwig Peetz auch Professor*innen und Mitarbeitende des Fachbereichs Angewandte Logistik- und Polymerwissenschaften und internationale Studierende sowie Freund*innen des Preisträgers ein. Die Übergabe der Urkunde erfolgte durch den Vizepräsidenten für Internationalisierung, Prof. Dr.-Ing. Michael Magin.

Musikalisch wurde die Veranstaltung von der aus Nigeria stammenden Solokünstlerin Efe May begleitet.

Ansprechperson

Pressemitteilungen