Hier klicken um die Lightbox zu öffnen!

Chemie- und Pharmalogistik

Logistikerinnen und Logistiker organisieren reibungslose Material- und Informationsflüsse. Sie arbeiten in allen Bereichen der Wirtschaft partnerschaftlich mit Kollegen, Kunden und Lieferanten zusammen. Nur durch Teamarbeit und gute Abstimmung gelingen die vielfältigen Logistik-Projekte.

Bislang mussten Chemie- und Pharmaunternehmen ihre Logistiker nachträglich im Umgang mit Gefahrgütern und Gefahrstoffen qualifizieren. Zukünftig verbindet der deutschlandweit einzigartige Studiengang Chemie- und Pharmalogistik von Anfang an die Kernkompetenzen der Logistiker mit speziellen Kenntnissen aus der Chemie- und Pharmaindustrie. Am Campus Pirmasens werden beide Fachgebiete seit Jahren erfolgreich gelehrt, so dass Sie mehrfach von den bisherigen Erfahrungen profitieren.

Während des Studiums erlernen Sie, Probleme systematisch und prozessorientiert zu lösen, jederzeit im Team zu arbeiten und branchenspezifische Anforderungen einzuschätzen. Darüber hinaus erlangen Sie sowohl die notwendigen Schnittstellenkompetenzen als auch fundierte Kenntnisse im rechtssicheren Projektmanagement.

Nach sieben Semestern sind Sie gerüstet, sich entlang ihres Berufsweges den immer wieder wechselnden Herausforderungen anzupassen.

Mit Chemie- und Pharmalogistik sind Sie als Projektingenieur bereits ab dem ersten Arbeitstag ideal für innovative Logistiklösungen in der Chemie- und Pharmaindustrie und den damit verbundenen Technologieeinsatz vorbereitet.

Das Studium

In Chemie- und Pharmaunternehmen fallen viele Güter unter den Begriff der Gefahrstoffe. Hierdurch entstehen spezielle Fragestellungen bei Herstellung, Lagerung und Transport. Neben der Vorbereitung auf grundsätzliche logistische Disziplinen wie Beschaffungs- und Distributionslogistik, werden Sie in Chemie- und Pharmalogistik auch auf die speziellen Anforderungen vorbereitet, die durch Gesetze und Vorschriften beim Umgang mit Gefahrstoffen entstehen.

Zwei Drittel der Fächer und die Lehr- und Lernformen stammen aus den bereits akkreditierten Logistik-, Pharmazie- und Chemiestudiengängen. So profitieren Sie von projektorientierten und problembasierten Modulen und von Dozenten, die Erfahrung mit neuen Unterrichtsformen besitzen.

Aus der Berufserfahrung der Professoren und Dozenten stammen authentische, berufsnahe Fallstudien, deren Aufgabenstellung Sie in wechselnden Teams bearbeiten. Hierbei erwerben Sie in unterschiedlichen Rollen – als Projektleiter, Sprecher oder einfaches Teammitglied – soziale Kompetenzen durch den Austausch in der Gruppe. Sie einigen sich stets auf eine gemeinsame Zielsetzung, Vorgehensweise und Lösung des Problems und bringen Ihr eigenes Wissen und Können ein. Die Ergebnisse präsentieren Sie mit Ihrem Team und erhalten hierfür von Lehrenden und Kommilitonen unmittelbar eine Rückmeldung.

Vier Wahlpflichtfächer erweitern das CPL-Studium um individuelle Interessen und ermöglichen die Vertiefung von Kernkompetenzen.

Nach der Praxisphase und der Abschlussarbeit erhalten Sie den „Bachelor of Engineering“.

Das Studium der Chemie- und Pharmalogistik vermittelt spezielle Fachkenntnisse, die von Firmen in Stellenanzeigen gesucht werden.

Annika Friz, Studentin

Die Gefahrgutvorlesungen bereiten die Studierenden auch auf die IHK Prüfung zum Gefahrgutbeauftragten vor. So können unsere Studierenden im Verlauf ihres Studiums eine wertvolle Zusatzqualifikation aus dem Bereich der Logistik erwerben.

Dipl. Ing. Gerd Kölb, Lehrbeauftragter Gefahrgut