Tutorenprogramm für alle Studiengänge des Fachbereichs Angewandte Ingenieurwissenschaften

Der Fachbereich Angewandte Ingenieurwissenschaften unterstützt seine Studierenden in den ersten drei Semestern durch attraktive Tutorenprogramme z. B. zu den Vorlesungen Mathematik, Technische Mechanik, Thermodynamik und Physik. In kleinen Gruppen wird der in den Vorlesungen vermittelte Lehrstoff unter Anleitung von Tutor(inn)en (studentischen Hilfskräften) intensiv durchgearbeitet und geübt. Dafür stehen den Studierenden viele umfangreiche Übungsblätter zur Verfügung. Spezielle Unterstützung zur Vorbereitung auf Klausuren wird zusätzlich durch Arbeitsgruppen in der vorlesungsfreien Zeit und Repetitorien angeboten.

Seit dem Jahr 2003 stehen keine Gelder mehr zur Verfügung, um die Tutorenprogramme an den Hochschulen zu unterstützen. Dieser Posten wurde vom zuständigen Ministerium gestrichen.

Um nun das äußerst effektive und mit viel Aufwand aufgebaute Tutorenprogramm im Fachbereich Angewandte Ingenieurwissenschaften aufrecht zu erhalten, beschreiten wir einen neuen Weg. Unter dem Stichwort "Erlernen von Soft Skills" werben wir für eine Tutorentätigkeit unter den Studierenden ab dem 4. Semester unserer Studiengänge. Unter Soft Skills versteht man Fähigkeiten wie Selbstständigkeit, Kommunikationsfähigkeit, Denken in Zusammenhängen, Leistungsbereitschaft und ~fähigkeit, Engagement, Belastbarkeit, Ausdauer und Disziplin, Teamarbeit, Problemlösekompetenz, Präsentationstechniken, ... . Diese Fähigkeiten werden in der Industrie neben den fachlichen Kompetenzen von unseren Studienabgänger(inne)n erwartet. Somit verbindet sich mit der Tätigkeit als Tutor(in) automatisch eine Festigung der fachlichen Kenntnisse mit dem Erlernen von Soft Skills.

Für eine 1-semestrige Betreuung eines Tutoriums im Rahmen von 2 SWS erhalten die Tutor(inn)

  • des Maschinenbaus und der Mechatronik einen Leistungsschein für ein allgemeinwissenschaftliches Wahlpflichtfach (2 SWS) oder ein Wahlfach (2 SWS). Es ist auch zulässig zwei Leistungsscheine (2x2 SWS) für ein allgemeinwissenschaftliches Wahlpflichtfach und ein Wahlfach oder für zwei Wahlfächer zu erwerben.
  • die Studiengänge der Elektrotechnik / Informationstechnik einen Leistungsschein für ein technisches Wahlpflichtfach (2 SWS). Es ist auch zulässig zwei Leistungsscheine zu erwerben.
  • des Wirtschaftsingenieurwesens einen Leistungsschein für eine Projektarbeit (2 SWS).

Die Note für den Leistungsschein wird durch die Professor(inn)en festgelegt, die die Tutor(inn)en betreuen. Beurteilt werden die Durchführung der Tutorien, das Erläutern von fachlichen Sachverhalten vor den Studierenden einer Tutoriumsgruppe und das persönliche Verhalten und Auftreten des Tutors/der Tutorin während seiner/ihrer Tätigkeit.

 

 

Für alle StudiengängeHier klicken um die Lightbox zu öffnen!
Tutoren bei der Arbeit