Projekt "DYNAMO" (BMBF) und Folgeprojekte

Dynamik und Struktur magnetischer Nanopartikel in Polymer-Matrix an Oberflächen

Magnetische Nanopartikel gewinnen im biomedizinischen Bereich zunehmend an Bedeutung. Aufgrund ihrer magnetischen Eigenschaften können sie mittels Magnetfeldgradienten manipuliert werden.

Im Projekt DYNAMO sollen in Zusammenarbeit mit dem Max-Planck-Institut für Polymerforschung in Mainz in funktionalisierten Polymeren verkapselte Magnetit-Nanopartikel hergestellt und anschießend hinsichtlich ihrer Wechselwirkung mit Oberflächen und Zellen charakterisiert werden. Hierbei soll die Struktur, die Dynamik sowie die Wechselwirkung zwischen Struktur und Dynamik bei Anlagerung der Nanopartikel an simulierte Zellmembranen sowie die Aufnahme in Nervenzellen untersucht werden.

Projekt MPFL (DAAD)

Näheres unter : www.mpfl.eu

Projekt ESEMA (Elstatik-Stiftung)

Elektrostatische Effekte in der Magnetfeldkraftmikroskopie

Ein Messsignal in der Magnetfeldkraftmikroskopie enthält sowohl Signale von magnetischen Kräften als auch Signale anderer kurz- und langreichweitiger Kräfte. Beim Vermessen von Nanopartikeln liegen die elektrostatischen Kräfte häufig in der gleichen Größenordnung wie die zu vermessenden magnetischen Kräfte und können diese überdecken. In diesem Projekt werden die in der Magnetfeldkraftmikroskopie auftretenden elektrostatischen Kräfte systematisch untersucht und Möglichkeiten entwickelt, elektrostatische und magnetische Kräfte im Experiment zu trennen.