Evaluationssystem Lehre

Das Ziel, ein kontinuierliches und systematisches Monitoring im Bereich Studium und Lehre als Basis sich anschließender Analyse- und Veränderungsprozesse zu gewährleisten, setzt voraus, dass hierfür ein systematisch strukturiertes und systemisch konstruiertes Set von Evaluationsinstrumenten Verwendung findet. Die Entwicklung und Verwendung eines homogenen Evaluationssystems, also einer Gesamtheit aufeinander bezogener und mit dem Zweck in Wechselwirkung stehender Elemente (= Instrumente), die „Qualität der Lehre“ zunächst hinreichend zu beschreiben, ist Anspruch der HS Kaiserslautern. Entwurf, Entwicklung, Diskussion und Implementierung jedes einzelnen Instrumentes wird demnach nicht als isolierte Aufgabe begriffen, sondern immer im Zusammenhang mit den übrigen Systemelementen betrieben. Als Resultat verfügt die HS Kaiserslautern nicht über ein unverbundenes Nebeneinander einer Vielzahl von Evaluationsinstrumenten, sondern vielmehr in der Tat über ein modulares und stimmig ausgerichtetes „Evaluationssystem Lehre“, welches sich konkret auf den Kernprozess „Studium und Lehre“ bezieht und im Gesamtkontext betrachtet wiederum als ein Element eines umfassenden Qualitätsmanagement-Systems (QMS) begriffen werden kann.

Hier klicken um die Lightbox zu öffnen!

Im Einzelnen finden sich aktuell folgende Instrumente im Evaluationssystem Lehre:

Instrumente zur Studieneinstiegsbefragung:

  • Bachelor (Präsenz)
  • Master (Präsenz) Deutsch / Master (Präsenz) Englisch
  • Bachelor (Fernstudium)

Instrumente zur Lehr(veranstaltungs)evaluation:

Instrumente zur Absolventenbefragung

  • Zum Studienabschluss (Ba)
  • Zum Studienabschluss (Ma)
  • Zum Studienabschluss (Ba Fernstudium)
  • Nach Studienabschluss (BaMa)
  • Nach Studienabschluss (Ba Fernstudium)

Kontakt Bereich Evaluationen:

Pressestelle Zweibrücken, Stabsstelle Qualität in Studium und Lehre
Dipl.- Kfm. Wolfgang Knerr