Teilnahmebedingungen

Anmeldung

Die Anmeldung zur Teilnahme an Sprachkursen und international anerkannten Sprachprüfungen am Sprachenzentrum der Hochschule Kaiserslautern erfolgt in schriftlicher Form. Sie wird erst mit Eingang der kompletten Anmeldeunterlagen (vollständig ausgefülltes Anmeldeformular + Nachweis über die Einzahlung der  vollen Kurs- bzw. Prüfungsgebühr + ggf. Studierendennachweis) sowie der schriftlichen Anmeldebestätigung durch das Sprachenzentrum gültig.

Mit der Anmeldung erkennt der/die Teilnehmer/in die Teilnahme- und Zahlungsbedingungen an und verpflichtet sich zur Zahlung des Kursentgelts bzw. der Prüfungsgebühr.

Anmeldungen werden in der Reihenfolge ihres Eingangs berücksichtigt. Eine Anmeldung, die nach Ablauf der Anmeldefrist eingeht, kann nur über das Nachrückverfahren berücksichtigt werden. Fristgerechte Anmeldungen haben Vorrang vor verspäteten Anmeldungen. Es besteht kein Rechtsanspruch auf Teilnahme an Kursen und Prüfungen des Sprachenzentrums.

Die Hochschule Kaiserslautern behält sich das Recht vor, Personen, die sich zu Kursen anmelden und ihrer Zahlungspflicht ohne Erklärung eines Rücktritts nicht nachkommen, von künftigen Kursteilnahmen auszuschließen.

Teilnehmerzahl / Teilnahmeberechtigung

Für alle Kurse des Sprachenzentrums gelten Mindestteilnehmerzahlen. Wird diese Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht, so liegt die Entscheidung über die Durchführung des Kurses bei der Hochschule Kaiserslautern. Ein Rechtsanspruch auf Durchführung ausgeschriebener Sprach-kurse seitens der angemeldeten Teilnehmer besteht dann nicht.

Wird ein Kurs wegen zu geringer Auslastung storniert, so werden die für diesen Kurs angemeldeten Kursteilnehmer per E-Mail benachrichtigt. Bereits eingezahlte Kursgebühren werden in voller Höhe zurück erstattet.

Für die Kurse des Sprachenzentrums gelten folgende Mindest- und Höchstteilnehmerzahlen:
- Crashkurse: 7 Teilnehmer / 10 Teilnehmer
- Intensivkurse: 15 Teilnehmer / 20 Teilnehmer
In Ausnahmefällen kann die Höchstteilnehmerzahl geringfügig abweichen.

Teilnehmen können eingeschriebene Studierende und alle Angehörigen der Hochschule Kaiserslautern.

Gebühren

Höhe der Prüfungsgebühr TOEIC/TFI                                                            

Prüfungsgebühr inkl. Score-Report
EUR 110
EUR 90 * Ermäßigt (Studierende, Studienplatzbewerber, Schüler, Azubis, Mitarbeiter der HS KL)

Prüfungsgebühr inkl. Zertifikat & Score Report
EUR 120
EUR 100 * Ermäßigt (Studierende, Studienplatzbewerber, Schüler, Azubis, Mitarbeiter der HS KL)

Höhe der Kursgebühr

Die Höhe der Kursgebühr wird auf der Internetseite der Hochschule Kaiserslautern unter dem jeweiligen Kurs bekanntgegeben.

Zahlungsmodalitäten

Das Kursentgelt bzw. die Prüfungsgebühr ist auf unser Konto bei der Landeshochschulkasse Mainz, Deutsche Bundesbank Mainz, IBAN: DE25 5500 0000 0055 0015 11 einzuzahlen. Bei der Überweisung muss unbedingt der folgende Verwendungszweck angegeben werden: Kapitel 9300, Titel 11131, DSt.-Nr. 6621, SZ + die Kurs- bzw. Prüfungsnummer.

Unterrichtsort und Unterrichtszeiten

Unterrichtsorte sind die Studienorte der Hochschule Kaiserslautern in Kaiserslautern (Kammgarn und Morlauterer Straße) Pirmasens und Zweibrücken. Der Ort und die Zeit der Kurs- und Prüfungsdurchführung sind der Kursbeschreibung im Internet zu entnehmen.

Kursabsage

Die Hochschule Kaiserslautern behält sich vor, z.B. bei höherer Gewalt, dem Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl oder der Verhinderung des Dozenten den Kurs / die Prüfung abzusagen, auch wenn die Anmeldebestätigung schon erfolgte. Bereits entrichtete Zahlungen werden in diesem Fall zurückerstattet, ein weitergehender Schadensersatzanspruch ist ausgeschlossen. Ein Wechsel der Dozenten berechtigt den/die Teilnehmer/in nicht zum Rücktritt vom Vertrag.

Kurswechsel

Ein Kurswechsel in ein anderes Kursniveau ist möglich, sofern es ein entsprechendes Angebot gibt und die Teilnehmerzahl bzw. die Kapazität dies zulässt.

Rücktritt

Ein Rücktritt von der Kurs- oder Prüfungsteilnahme ist nur schriftlich unter Angabe von triftigen Gründen möglich. Als triftiger Grund zählen nur Krankheit (nachgewiesen durch ärztliches Attest) und Exmatrikulation. Die Rücktrittserklärung muss beim Sprachenzentrum der Hochschule Kaiserslautern eingereicht werden.

Bei einem Rücktritt bis zum Anmeldeschluss wird die Prüfungs- bzw. Kursgebühr erstattet, abzüglich einer Verwaltungskostenpauschale von 20 €.

Bei einem Rücktritt nach dem Anmeldeschluss und vor dem Prüfungstermin bzw. Kursbeginn, wird eine Gebühr von 50 € einbehalten.

Wird die Prüfung bzw. der Sprachkurs ohne vorherigen Rücktritt nicht angetreten, erfolgt keine Rückerstattung.

Nach Beginn der Sprachkurse ist eine Rückerstattung von Kursgebühren ausgeschlossen.

Teilnahmebescheinigungen

Eine Teilnahmebescheinigung wird ausgestellt, wenn der Kursteilnehmer mindestens 80% eines Sprachkurses besucht hat.

Wiederholung der TOEIC/TFI Prüfung

TOEIC und TFI-Prüfungen können beliebig oft wiederholt werden. Für jede Wiederholung ist jedoch eine erneute Anmeldung notwendig, die mit der erneuten Zahlung der vollen Prüfungsgebühr verbunden ist.

Bei der Anmeldung muss auf dem Formular angegeben werden, ob die Prüfung schon einmal abgelegt wurde. Sollte ein Kandidat dies nicht angeben und deswegen ein und dieselbe Testversion wiederholen, wird die volle Testgebühr fällig, ohne dass er ein Zertifikat/Score Report erhält.

Datenschutz

Das Sprachenzentrum ist berechtigt, die bei der Anmeldung erhobenen Daten zur Abwicklung der Kurse, zur Information der Teilnehmer über Kurs- und Prüfungsablauf und neue Kursangebote sowie zum Zwecke der Ausstellung von Bescheinigungen zu speichern und an mit der Kursabwicklung beauftragte Dritte (z.B. Dozenten) weiterzureichen. Eine darüber hinausgehende Weitergabe von Daten erfolgt nicht.

Haftung

Die Teilnahme an Sprachkursen und –prüfungen geschieht auf eigene Gefahr. Die Hochschule Kaiserslautern übernimmt somit keine Haftung für Personen-, Sach- und Vermögensschäden, die im Zeitraum des jeweiligen Kurses entstehen.

Unwirksame Klauseln

Im Falle der Unwirksamkeit einzelner Regelungen bleibt die Wirksamkeit der übrigen Regelungen unberührt. Die unwirksame Regelung wird durch die einschlägige gesetzliche Regelung ersetzt.

Nebenabreden

Nebenabreden bedürfen zu ihrer Wirksamkeit der Schriftform.