Weiterbildung mitgestalten

Berufsbegleitende Weiterbildungsangebote haben für Unternehmen den Vorteil, dass sie einerseits die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auf neue, höher oder anders qualifizierte Aufgaben vorbereiten, deren Arbeitskraft währende der Weiterbildung dem Unternehmen aber weiterhin erhalten bleibt.

Damit die Teilnehmenden diese Belastung tragen können, ist eine formale Passung hinsichtlich Zeit und Organisation der Maßnahmen notwendig. Eine Nutzenmaximierung für die Unternehmen ergibt sich insbesondere aus einer Passung der Inhalte mit den unternehmerischen Bedarfen.

Um die Bedarfe von Unternehmen und Teilnehmenden mit den Anforderungen an wissenschaftliche Weiterbildung sowie den Kompetenzen und Ressourcen der Hochschule in eine größtmögliche Übereinstimmung zu bringen, hat die Hochschule Kaiserslautern das Projekt E hoch B initiiert. Es rückt die genannten Bedarfe in den Fokus und animiert Unternehmen ihren Beitrag zur Gestaltung wissenschaftlicher Weiterbildungsangebote an der Hochschule Kaiserslautern zu leisten.

Weiter Informationen finden Sie auf der Webseite des Projekts. Oder kontaktieren Sie unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Ihre Ansprechpartner

Projekt E hoch B - Bildung als Exponent individueller und regionaler Entwicklung, Referat Wirtschaft und Transfer
Sascha Adam
Projekt E hoch B - Bildung als Exponent individueller und regionaler Entwicklung, Referat Wirtschaft und Transfer
Matthias Bächle