Fachkräfte binden & weiterqualifizieren

Die kooperativen Modelle der Hochschule Kaiserslautern ermöglichen es Ihnen, Ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter fit für neue Aufgabenbereiche zu machen und sie so an Ihr Unternehmen zu binden. Die Hochschule Kaiserslautern hat verschiedene Angebote zur akademischen Weiterqualifizierung - beispielsweise berufsbegleitend oder als Fernstudium - mit der Sie das Innovationspotenzial Ihres Unternehmens erhöhen können.

Hier klicken um die Lightbox zu öffnen!

Das sind unsere Angebote

Weiterbildung durch berufsbegleitendes Studium

Für Unternehmen, die ihren Mitarbeitern die Chance eröffnen wollen, sich parallel zu ihrer Berufstätigkeit weiterzuqualifizieren, oder für Berufstätige, die dies aus eigenem Antrieb machen wollen, bietet die Hochschule Kaiserslautern Fernstudiengänge sowie berufsbegleitenden Studiengänge auf Bachelor- oder Masterniveau an.

Auch für beruflich Qualifizierte, d.h. Personen ohne Abitur aber mit abgeschlossener Berufsausbildung ist diese Form der Weiterbildung eine Option.

Wir informieren Sie gerne über Möglichkeiten, Zulassungsvoraussetzungen, etc. und nennen Ihnen die fachspezifischen Ansprechpartner!

Bedarfsorientierte, passgenaue Weiterqualifizierung

Im Zeitalter des Lebenslangen Lernen ist es auch für Unternehmen wichtig, immer auf einem aktuellen Wissensstand zu sein, um die eigene Innovationsfähigkeit zu erhalten. Die Angebote zur Weiterqualifizierung der Mitarbeiter müssen dabei die Befürfnisse der Teilnehmenden als auch der Unternehmen berücksichtigen. Die Hochschule Kaiserslautern ist bestrebt Angebote zu schaffen, die sich sowohl inhaltlich als auch unter organisatorischen Aspekten diesen Anforderungen annehmen und flexibel mit dem Beruf vereinbar sind.

Treten Sie mit uns in den Dialog und gestalten Sie bedarfsorientierte, passgenaue Weiterbildungsangebote mit, die auch für Ihr Unternehmen interessant sind.

Weiterbildung für beruflich Qualifizierte

Rheinland-Pfalz fördert die Öffnung der Hochschulen für beruflich Qualifizierte. Personen ohne Hochschulzugangsbrechtigung (d.h. ohne (Fach-)Abitur) erhalten durch ihre berufliche Qualifikation die Möglichkeit, ein Studium aufzunehmen. Sie haben beispielsweise einen leistungsstarken Gesellen, Techniker oder Meister, dem Sie eine Entwicklungschance geben wollen? Wir sagen Ihnen, welche Angebote es für diese Personen gibt.

Talente mit Erfolg fördern! - Das Deutschlandstipendium

Das Deutschlandstipendium ermöglicht jungen Talenten, ihr Bestes im Studium zu geben. Förderinnen und Förderer geben diesen Talenten eine Chance auf persönliche Entwicklung. Alle sind Teil eines wachsenden Netzwerkes.

Kontakt

Anfragen an das Referat Wirtschaft und Transfer können Sie an folgende E-Mail-Adresse stellen:
transfer(at)hs-kl(dot)de

Alle Ansprechpersonen im Überblick finden sie hier

Unternehmen