Serviceangebote

Wir vom Referat Wirtschaft und Transfer sehen unsere Aufgaben in dem Dreiklang "beraten - vermitteln - unterstützen" an der Schnittstelle Hochschule - Wirtschaft. Wir erfüllen diese Aufgaben nach außen zu Unternehmen, Verbänden, Netzwerken etc. als auch nach innen zu Professorinnen und Professoren sowie Lehrenden und Studierenden.

Weiterhin sind wir in verschiedenen Drittmittelprojekten aktiv, die beispielsweise einen Beitrag zur regionalen Entwicklung oder zur Öffnung der Hochschule leisten. Auch richten wir Veranstaltungen zur Vernetzung zwischen Unternehmen, Studierenden und Hochschule sowie Veranstaltungen zum Wissens- und Technologietransfer aus.

Hier klicken um die Lightbox zu öffnen!

Beratungen und Dienstleistungen

Informationen und Beratung zum kooperativen Studienmodell KOSMO

Das Kooperative Studienmodell KOSMO ist das duale, praxisintegrierte Studienmodell der Hochschule Kaiserslautern. Das Referat Wirtschaft und Transfer informiert und berät Studierende, Studieninteressierte sowie Unternehmen über das Modell.

Informationen und Beratung zum Deutschlandstipendium

Das Deutschlandstipendium ist ein deutschlandweites Stipendienprogramm zur Förderung junger Talente. Mit diesem Programm wird begabten und engagierten Studierenden eine zusätzliche Möglichkeit der Studienfinanzierung angeboten.

Das Referat Wirtschaft und Transfer berät Studierende und interessierte Stipendiengeber (Unternehmen, Organisationen, Einzelpersonen) und organisiert und koordiniert das Vergabeverfahren der Stipendien.

Informationen und Beratung zur Anrechnung von Kompetenzen

Anrechnung bzw. Anerkennung von bereits erworbenen Kompetenzen verringern die Arbeitsbelastung während eines Studiums und gegebenenfalls auch dessen Dauer.

Wir beraten über Möglichkeiten der Anrechnung und vermitteln die für den Studiengang zuständigen Ansprechpersonen.

Vermittlung von Kooperationspartnern

Zu all unseren Beratungsangeboten vermitteln wir die entsprechenden Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner. Kontaktieren Sie einfach die zuständige Ansprechperson aus unserem Referat.

Vermittlung von Projektpartnern für Forschung und Technologietransfer

In Kooperation mit dem Referat Forschung und Projektkoordination übernehmen wir bei Forschungs- und Verbundprojekten oder Forschungs- und Projektaufträgen unter anderem die Vermittlung von Forschungspartnern oder wir Unterstützung bei der Suche nach Beratern und Gutachtern.

Veranstaltungen und Messen

Firmenkontaktmesse

Die Firmenkontaktmesse ist eine jährliche Veranstaltung der Hochschule Kaiserslautern. Sie ermöglicht es Unternehmen die Studierenden und Absolventen der Hochschule Kaiserslautern kennenzulernen und mögliche Fachkräfte für morgen zugewinnen.

Studierende der Hochschule können sich über Praktika, Jobaussichten oder Möglichkeiten für Abschlussarbeiten informieren und die Veranstaltung dazu nutzen, sich den Unternehmen vorzustellen, um so einen möglichen Arbeitgeber zu finden.

Seminare und Veranstaltungen im transfernahen Bereich

In unregelmäßigen Abständen organisiert das Referat Wirtschaft und Transfer Seminare und Veranstaltungen Seminare im transfernahen Bereich oder ist in der Region mit Referenten präsent. Die Themen reichen über Fachkräftesicherung, Öffnung der Hochschule, Kooperationsmöglichkeiten mit der Hochschule und vieles mehr.

Aktuelle Veranstaltungen werden auf den Seiten des Referats sowie auf der Seite der Hochschule bekannt gegeben. Wünschen Sie über aktuelle Termine auf dem Laufenden zu sein, so können Sie sich auch für den Infobrief des Referats Wirtschaft und Transfer registrieren.

Projekte

E hoch B - Bildung als Exponent individueller und regionaler Entwicklung

E^B (sprich E hoch B) -  Bildung als Exponent individueller und regionaler Entwicklung ist ein Verbundprojekt der Hochschule Kaiserslautern mit der Technischen Universität Kaiserslautern und der Hochschule Ludwigshafen.

Die beteiligten Hochschulen haben sich zur Aufgabe gemacht, gemeinsam bedarfsgerechte wissenschaftliche Weiterbildungsangebote zu entwickeln. Dabei gilt es, einerseits regionale Bildungsbedarfe als Grundlage der Angebotsentwicklung anzusehen und andererseits den Zugang zu den Hochschulen für neue Zielgruppen zu ermöglichen. Übergeordnetes Ziel ist es, die beteiligten Hochschulen zu Orten des lebenslangen Lernens zu machen.

Offene Kompetenzregion Westpfalz I + II

Das Projekt Offene Kompetenzregion Westpfalz (OKWest) ist ein Verbundprojekt der Hochschule Kaiserslautern mit der Technischen Universität Kaiserslautern. Es zielt auf eine Öffnung der Studienangebote für Gruppen wie beruflich Qualifizierte, BerufsrückkehrerInnen, Studienberechtigte mit beruflicher Erfahrung und Personen, die Familienangehörige betreuen und berufsbegleitend studieren wollen.

Nach erfolgreicher erster Phase (OKWest) wird das Projekt mit OKWest II auch in der zweiten Phase der ersten Förderrunde des Bund-Länder-Wettbewerb „Aufstieg durch Bildung: offene Hochschulen gefördert

Open MINT Labs

Open MINT Labs – Virtuelle Labore für höheren Lernerfolg ist ein Verbundprojekt der Hochschulen Kaiserslautern, Koblenz und Trier. Multimedial aufgearbeitete Materialien sollen die Präsenzlehre unterstützen und das Lernen erleichtern. Die Synthese aus klassischen Veranstaltungen vor Ort und den E-learning-Einheiten zum zeitlich flexiblen und ortsunabhängigen Durcharbeiten des Lernstoffes stellt eine Bereicherung der Lernkultur dar. 

INTERREG V a GR: MobiPro.GR - Steigerung der Studierendenmobilität in der Großregion

MobiPro.GR hat zum Ziel, die grenzübergreifende berufliche Mobilität von Studierenden in der Großregion bereits im Studium zu fördern. Die Projektpartner unterstützen Studierende mit Infrastrukturen und Netzwerken, welche die Umsetzung grenzüberschreitender Praktika, Praxisphasen, (binationaler) Studienprojekte und Abschlussarbeiten in Kooperation mit Unternehmen in Luxemburg, Lothringen, Saarland, Rheinland-Pfalz und Wallonien ermöglichen.

Ebenso werden Unternehmensbedarfe (F&E) im Bereich der Großregion mit Kompetenzen von Bildungseinrichtungen und Studierenden zusammengeführt. Hier profitiert das Projekt von an der HSKL im Referat Wirtschaft und Transfer vorhandenen Kompetenzen.

Begleitet wird dies u.a. durch eine grenzübergreifende online-Praktikumsbörse, grenzübergreifende Projektausschüsse und Stipendien.

An der HSKL werden zudem extracurriculare, der Kompetenzentwicklung dienende Seminare im Bereich interkulturelle Wirtschaftskommunikation entwickelt. Dies erfolgt über die Ausarbeitung zielgruppen- und bedarfsgerecht kombinierbarer modularer Formate, die nicht an eine Sprache oder Institution gebunden sind.

Das Projekt „MobiPro.GR – Mobilität durch grenzüberschreitende Projekte in der Großregion“ wird gefördert im Rahmen des INTERREG V A Großregion-Programms. Laufzeit 10/2016-09/2019.

Projektpartner: CNAM (federführender Begünstigter), Hochschule Kaiserslautern, ISEETECH, htw Saar. Strategische Partner:  IHK Saarland, IMG/GR-EEN, VAUS, Université de Liège.

Vous voulez mettre votre CV en valeur à l’aide d‘un stage dans un pays voisin de la Grande Région (Sarre-Lorraine-Luxembourg–Rhénanie-Palatinat–Wallonie)? Profitez de notre réseau transfrontalier, dense et structuré de PME/PMI et de nos contacts avec les employeurs.euses ou chefs d’entreprises.  

Le “Referat Wirtschaft und Transfer” veut attirer votre attention sur les possibilités offertes par ce marché de l’emploi attractif et vous montrer les possibilités pour déjà en profiter pendant vos études.

Ansprechpersonen

Leitung Referat Wirtschaft und Transfer
Anja Weber, Dipl.-Ing.
Projektassistenz
Henriette Konrad