Zum Hauptinhalt springen

Mentoren

Thomas Braun

absolvierte zuerst eine Ausbildung zum Eisenbahner im Betriebsdienst (Personentransport) und durchlief anschließend ein Studium zum Diplom Wirtschaftspsychologe (FH), welches er im Jahre 2008 erfolgreich abschloss.

Direkt nach seinem Studium arbeitete er für kurze Zeit als freiberuflicher Trainer und anschließend bei der Agentur für Arbeit u. a. als Fachausbilder. Danach war er als angestellter Kommunikationstrainer in der freien Wirtschaft und als Fachkräfte- und Qualifizierungsberater bei der Industrie- und Handelskammer der Pfalz beschäftigt.

Seit 2017 ist er Mitarbeiter bei der Handwerksammer der Pfalz und im Projekt KAUSA (Koordinierungsstelle für Ausbildung und Migration) tätig.

Peter Ehses

schloss sein Studium der Technischen Betriebswirtschaftslehre an der FH Kaiserslautern, Standort Zweibrücken im Semester 1998/1999 mit dem Diplom ab.

1997 – 1999 war er als Mitarbeiter in dem Werkscontrolling der FESTO AG & Co. KG im Werk Rohrbach tätig, von wo aus er direkt nach dem Studienabschluss in das zentrale Controlling der FESTO AG & Co. KG, Esslingen als Spezialist Controlling wechselte.

Mitte 1999 entschied Herr Ehses sich zu einer kompletten Aufgaben- und Tätigkeitsänderung und trat als Consultant in der SAP Retail Solutions GmbH/SAP Deutschland GmbH & Co. KG, St. Ingbert ein. Bis Ende 2012 füllte er dort im Bereich Consulting verschiedene Rollen aus (z.B. Lead Fashion Competence Center, Business Development Manager EMEA).

Seit 2012 ist Herr Ehses in der SAP SE an der Geschäftsstelle St. Ingbert als Chief Solution Architect Retail / Product Owner mit weltweiter Verantwortung tätig.

Andreas Fuchs

absolvierte eine Ausbildung zum Industriekaufmann. Danach studierte er berufsbegleitend BWL und erlangte 2003 den Abschluss Diplom-Betriebswirt (FH). Seit 2008 begleitet er die Funktion als Leiter der kaufmännischen Ausbildung innerhalb der Hager Group Deutschland.  Im Rahmen dieser Funktion sind auch die Themen Schul- und Hochschulmarketing relevant und somit auch Mentoring der Hochschule Kaiserslautern.

Peter Görlach

schloss sein berufsbegleitendes Studium „Bankmanagement“ mit den Schwerpunkten Risikomanagement und Immobilienwirtschaft an der Fachhochschule Kaiserslautern (Standort Zweibrücken) in 2009 ab.

Von 2001 bis 2010 war er für eine regionale Bank in Deutschland in verschiedenen Positionen im Kredit- und Risikobereich tätig (inklusive Leitungsfunktion), in der er auch seine Bankausbildung abschloss.

In den Jahren 2010 bis 2017 war er für eine deutsche Großbank in Luxembourg zunächst für das Geschäftsfeld Factoring sowie später für die Kreditanalyse von deutschen, international tätigen Firmenkunden zuständig.

Derzeit ist er als Senior Credit Analyst bei einer chinesischen Großbank in Luxembourg beschäftigt (Schwerpunkt: Analyse internationaler, gelisteter und ungelisteter Firmenkunden sowie Portfolio-Monitoring).

Daniel Grasser

schloss sein Bachelorstudium in Maschinenbau (Fachrichtung Konstruktionstechnik) 2014 an der TH Köln ab. Das anschließende Masterstudium in Maschinenbau an der Hochschule Kaiserslautern schloss er 2016 ab. Während seines Studiums konnte er Arbeitserfahrung in Deutschland, China und Hong Kong sammeln. Seit 2017 ist er Doktorand an der Deakin University in Australien.

Aufgrund seiner internationalen Erfahrungen, weiß Herr Grasser aus erster Hand, welche Probleme in einer neuen (Arbeits-) Umgebung im Ausland auftreten können. Daher freut er sich besonders, auslandsinteressierten Studierenden sowie neu ankommenden ausländischen Studierenden Tipps für Vorbereitung bzw. Eingewöhnung zu geben. Ferner kann Unterstützung bei der Kontaktaufnahme bezüglich Auslandspraktika und Forschungsaufenthalten im Ausland geboten werden.

Jochen Hoffmann

ist durch seine langjährige Tätigkeit als Personalleiter bei psb intralogistics der richtige Ansprechpartner für einen praxisnahen Einblick in die Welt der technischen Berufe.

psb intralogistics realisiert Intralogistik-Gesamtsysteme für Produktion und Distribution und bietet sowohl Schülern, Studenten, Berufseinsteigern als auch Berufserfahrenen spannende Perspektiven in einer High-Tech Branche.

Im Rahmen des Mentoring Programms bietet psb interessierten Personengruppen sowohl Firmenrundgänge als auch Infogespräche zu den verschiedenen Berufsbildern sowie den Karrieremöglichkeiten bei psb.

 Die Frage «Was macht ein Maschinenbauer / Elektrotechniker / Informatiker / Wirtschaftsingenieur bei psb?» wird dabei anschaulich und praxisnah beantwortet.

Michael Pfleger

begann seine Ausbildung zum Bankkaufmann im Jahre 2001 bei der Kreissparkasse Kaiserslautern.

Nach erfolgreichem Abschluss der Ausbildung absolvierte er berufsbegleitend die Weiterbildung zum Bankfachwirt (2006) und anschließend 2011 zum Bankbetriebswirt (Frankfurt School of Finance & Management).

Er begleitet in der Kreissparkasse Kaiserslautern die Ämter des Sicherheitsbeauftragten und des Arbeitsschutzkoordinators. Von Juli 2015 bis Juli 2017 hatte er die Position des stellvertretenden Abteilungsleiters Vorstandssekretariat inne. Seit 01. Juli 2017 ist er Abteilungsleiter Vorstandssekretariat und dort unter anderem für die Bereiche Beschwerdemanagement, Gremienarbeit, Veranstaltungen, Vertragsmanagement, Recht und Vorstandsassistenz verantwortlich.

Tobias Schmidt (B.Eng.)

schloss sein Bachelor-Studium des Maschinenbaus mit Schwerpunkt Verfahrenstechnik 2016 an der Hochschule Kaiserslautern ab.

Er absolvierte sein Studium nach dem Kooperativen Studienmodell (KOI/KOSMO) bei der BASF SE in Ludwigshafen, wo er neben einer IHK-Ausbildung zum Mechatroniker auch erste Erfahrungen als Ingenieur sammeln konnte.

Seit 2016 verfolgt er ein Masterstudium in Energie- und Verfahrenstechnik an der Technischen Universität Kaiserslautern.

Dennis Spieß

schloss sein Bachelor-Studium an der Hochschule Kaiserslautern im Studiengang Wirtschaftsingenieurwesen mit dem Schwerpunkt Elektro-/Energietechnik 2018 ab.

Er absolvierte das Studium erfolgreich im KOSMO-Modell in Kooperation mit einem auf Produktion ausgerichteten Unternehmen.

Seit seinem Abschluss nimmt er an einem Trainee-Programm bei der Stadtwerke Kaiserslautern Versorgungs-AG teil, wodurch er mit den verschiedensten Bereichen der Energiebranche in Berührung kommt.

Herr Spieß fungiert innerhalb des Mentoring-Programms als Mentor in den Bereichen:

  • KOSMO-Mentoring-Programm
  • MINT-Mentoring-Programm

Sebastian Wendling

absolvierte ein duales KOSMO-Studium an der Hochschule KL im Studiengang Produkt- und Prozess Engineering (PPE) mit dem Schwerpunkt Kunststofftechnik (B.Eng). Sein Partnerunternehmen war framas Kunststofftechnik GmbH. Vor seinem Studium war er bei der Fa. car i.t.a. GmbH & Co KG. beschäftigt und hier u.a. in der Qualitätssicherung tätig.

Aktuell arbeitet er als Head of Material Management bei der Fa. framas Kunststofftechnik GmbH, wo er zuvor bereits im Bereich Materialentwicklung und Materialprüfung tätig war.