Wie funktioniert das Modell?

Mit KOSMO bieten wir ein KOoperatives StudienMOdell in enger Partnerschaft mit Unternehmen an, dass die Möglichkeit bietet, Studierende und Unternehmen der Region frühzeitig in Kontakt zu bringen.
Gemeinsam mit Ihren Kommilitoninnen und Kommilitonen der grundständigen Studiengänge nehmen Sie regulär an den Vorlesungen und Veranstaltungen der Hochschule teil. Bei KOSMO handelt es sich um eine Form des dualen praxisintegrierten Studiums.

Wie kommt die Kooperation zustande?

Als Studierende(r) bewerben Sie sich im Rahmen des Modells bei interessierten Unternehmen. Ist Ihre Bewerbung erfolgreich, wird zwischen Studierenden und Unternehmen ein individuell gestalteter Anstellungsvertrag geschlossen. In diesem werden individuell einzelne Posten geregelt. Ein Exemplar des Anstellungsvertrages wird im zuständigen Studierendensekretariat abgegeben.

Das Unternehmen schließt mit der Hochschule Kaiserslautern einen Kooperationsrahmenvertrag, der regelt, dass die Hochschule und das Unternehmen in Zukunft zusammen kooperativ Studierende ausbilden wollen.

Nun sind Sie während Ihres Studiums in den Unternehmen angestellt und erhalten eine monatliche Vergütung, die sich an einer branchenüblichen Ausbildungsvergütung orientieren sollte. Individuelle Regelungen sind möglich. Im Gegenzug verpflichten Sie sich, bestimmte Elemente wie Vorpraktikum, Praxisphase, Projektarbeiten und Bachelor- bzw. Masterarbeit im Unternehmen zu absolvieren.

Wie oft werde ich im Unternehmen sein?

Es handelt sich hierbei um ein Präsenzstudium. Dies bedeutet, dass man vor allem in der vorlesungsfreien Zeit im Unternehmen ist und natürlich über die gesamte Praxisphase und zur Bachelorarbeit. Ist der Stundenplan so gestaltet, dass die Möglichkeit besteht auch während der Vorlesungszeit im Unternehmen zu arbeiten, so kann dies nach Absprache mit dem Unternehmen stattfinden.

Meistens ist man die ersten ein bis zwei Semester häufiger an der Hochschule, hier wird das theoretische Grundwissen vermittelt. Je höher die Zahl der absolvierten Semester, desto stärker werden Sie in das Unternehmen eingebunden.

Bei Masterstudiengängen sind die Praxisphasen in der Regel noch ausgeprägter, so dass diese fast berufsbegleitend stattfinden.

Hier finden Sie eine Übersicht über Semestertermine der Hochschule Kaiserslautern.

Wie viel werde ich verdienen?

Alle interessierten Partner werden dahingehend beraten, sich an einer branchenüblichen Ausbildungsvergütung zu orientieren. Erfahrungsgemäß bekommen Studierende mit Meisterbrief oder im Masterstudium ein höheres Entgelt als AbiturientInnen. 

Die monatliche Vergütung bewegt sich im bundesweiten Durchschnitt, es gibt Entgelte zwischen 400 - 1200 Euro, je nach Branche, persönlichen Voraussetzungen und individueller Verhandlungsstrategie. Manche Unternehmen staffeln den Verdienst pro Semester, andere nehmen einen Mittelwert und bezahlen während des ganzen Studiums das gleiche Entgelt.

Der Verdienst unterliegt der Sozialversicherungspflicht, dem Mindestlohn und wird auf ein eventuelles BAföG angerechnet.

Kann ich auch im Studium noch zu KOSMO wechseln?

Mehr als die Hälfte des Studiums sollte kooperativ erbracht werden, das heißt bei einem 07 semestrigen Bachelorstudium ist ein Quereinstieg bis spätestens zum 04. Semester möglich. Der Anstellungsvertrag muss dann ebenfalls dem Studierendensekretariat im Original und in Kopie vorgelegt werden.

Ich will oder kann nicht mehr kooperativ studieren, was jetzt?

Es kann auf jeder Seite mit Wahrung der gesetzlichen und vertraglichen Kündigungsfrist gekündigt werden. Der/die Studierende hat die Möglichkeit herkömmlich weiter zu studieren oder sich ein anderes Unternehmen zu suchen.  Dieselbe Möglichkeit besteht ebenfalls bei einem befristeten Arbeitsvertrag.