5. Lautrer Solar Power Competition 2019

Nach vier erfolgreichen Wettbewerben rund um das Thema Solarenergie, bei denen Gruppen von Schülerinnen und Schülern aus ganz Rheinland-Pfalz und den angrenzenden Bundesländern mit innovativen Konzepten um Preise wetteiferten, die vom VDE gestiftet waren, startete 2019 ein neuer Wettbewerb. Gefördert wurde der Wettbewerb erneut vom Ministerium für Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur des Landes Rheinland-Pfalz im Rahmen des Programms "Wissen schafft Zukunft".

Für potentielle Energie-IngenieurInnen und andere Bastler wird es auch in diesem Jahr wieder einen Lautrer Solar Power Competition (LSPC) geben, zu dem sich Schülerteams (gemischte Gruppen Klassen 7-11) anmelden konnten. Nach den Wettbewerben der letzten Jahre
1.LSPC – Bau eines solarthermischen Kraftwerks
2.LSPC – Simulationsspiel einer Transformation des Energiesystems
3.LSPC – Energiespeicher
4.LSPC – Solare Meerwasserdestillation
ging es nun dieses Jahr um „solares Kühlen“ gehen.

Wie jedes Jahr fand dann im Frühjahr eine Auftaktveranstaltung statt, und gegen Ende des Schuljahres dann das Finale mit der Präsentation der selbstgebauten Anlagen.

Die teilnehmenden Teams konnten auch dieses Jahr wieder finanziell gefördert werden. In der Vergangenheit konnten so 200-300,-€ gegen Nachweis (Kassenbelege) pro Team gesponsert werden.

Die Sieger des diesjährigen Wettbewerbs

Mehr Infos zum Wettbewerb

Endausscheid 5. Lautrer Solar Power Competition

Alle Teams, denen es gelungen ist, eine funktionstüchtige solare Kühlanlage zu bauen, traten am

                           Dienstag, 18. Juni 2019 ab ca. 12:00 Uhr
        am Campus Kaiserslautern Kammgarn der Hochschule Kaiserslautern
                   auf der Freifläche zwischen den Gebäuden F und G

 – bei  strahlendem Sonnenschein – gegeneinander an und stellten die Effizienz ihrer Anlagen unter Beweis.

Und das sind die Siegerteams:

Kategorie Temperaturleistung (mit 350 Euro dotiert): Team „Burgcool“ vom BurgGymnasium Kaiserslautern

Kategorie Durchsatzleistung (mit 350 Euro dotiert): BBS Vulkaneifel Gerolstein mit dem Team „Eco-logical“

Kategorie Innovation und Kreativität (mit 200 Euro dotiert): Helmholtz Gymnasium Zweibrücken mit seinem Team „Römers Ten II“

zur Pressemitteilung

Wer kann mitmachen?

Der Wettbewerb Lautrer Solar Power Competition richtet sich an Schülerinnen und Schüler der Klassen 7-11 der Gymnasien, Realschulen und Gesamtschulen im Umkreis der Stadt Kaiserslautern.

Die Schulen sind eingeladen, sich mit einem Team am Wettbewerb zu beteiligen. Die Teams bestehen aus mindestens zwei Schülerinnen und Schülern sowie einer Teamleitung aus ein oder zwei betreuenden Lehrerinnen oder Lehrern.

Ein Team kann z.B. eine AG oder ein Kurs sein aber auch eine Gruppe von Jugendlichen verschiedener Jahrgänge, die sich nur für diesen Wettbewerb zusammenfindet.  Pro Schule dürfen mehrere ein Teams antreten. Die Teams und ihre Teamleitung sind von der Schulleitung klar zu bestimmen.

Voraussetzung für die Teilnahme ist die rechtzeitige Anmeldung auf unserer Homepage.

Preise

Der Verband der Elektrotechnik und Elektronik (VDE) prämiert auch dieses Jahr wieder die besten Teams mit Geldpreisen.

Die Speichermodelle werden am Wettbewerbstag in drei Kategorien bewertet:

Durchsatzeistung:            
Das Modell, das die höchste Leistung bei geringem Temperaturunterschied bis 10K aufweist, ist der Sieger dieser Kategorie. Der Preis ist dotiert mit:
Preisgeld  350,00 €

Temperaturleistung:

Das Modell, das die höchste Leistung bei einem Temperaturunterschied über 10K aufweist, ist der Sieger dieser Kategorie. . Dieser ist dotiert mit:
Preisgeld  350,00 €


Innovation und Kreativität:        
Hierbei werden in erster Linie Innovation und besondere technische/physikalische Raffinesse bewertet, aber auch kreatives Design und künstlerische Ausgestaltung berücksichtigt.
Preisgeld  200,00 €


Die Geldpreise werden vom Verband der Elektrotechnik und Elektronik (VDE) gespendet und gehen an die jeweiligen Schulen. Sie können dort beliebig verwendet werden. Es besteht kein Anspruch auf die Preise.

Teilnahmebedingungen

Die Teilnahmebedingungen finden Sie hier.

 

Flyer zum 5. Lautrer Solar Power Competition LSPC 2019

Haben Sie noch Fragen oder Anregungen? Dann sprechen Sie uns an

Bild von Prof. Dr.-Ing. Matthias Hampel
Studiengangsleitung Energieeffiziente Systeme
Prof. Dr.-Ing. Matthias Hampel
Bild von Elvira Grub, M.A.
Leitung Referat Öffentlichkeitsarbeit und Schulkontakte
Elvira Grub, M.A.