Zum Hauptinhalt springen

Evaluationssystem Lehre

Das Ziel, ein kontinuierliches und systematisches Monitoring im Bereich Studium und Lehre als Basis sich anschließender Analyse- und Veränderungsprozesse zu gewährleisten, setzt voraus, dass hierfür ein systematisch strukturiertes und systemisch konstruiertes Set von Evaluationsinstrumenten Verwendung findet. Die Entwicklung und Verwendung eines homogenen Evaluationssystems, also einer Gesamtheit aufeinander bezogener und mit dem Zweck in Wechselwirkung stehender Elemente (= Instrumente), die „Qualität der Lehre“ zunächst hinreichend zu beschreiben, ist Anspruch der HS Kaiserslautern. Entwurf, Entwicklung, Diskussion und Implementierung jedes einzelnen Instrumentes wird demnach nicht als isolierte Aufgabe begriffen, sondern immer im Zusammenhang mit den übrigen Systemelementen betrieben. Als Resultat verfügt die HS Kaiserslautern nicht über ein unverbundenes Nebeneinander einer Vielzahl von Evaluationsinstrumenten, sondern vielmehr in der Tat über ein modulares und stimmig ausgerichtetes „Evaluationssystem Lehre“, welches sich konkret auf den Kernprozess „Studium und Lehre“ bezieht und im Gesamtkontext betrachtet wiederum als ein Element eines umfassenden Qualitätsmanagement-Systems (QMS) begriffen werden kann.

Die jeweiligen studierendenbezogenen Evaluationsinstrumente kommen entlang des „student life cycles“ vom Studieneinstieg bis nach Beendigung des Studiums zum Einsatz und liefern wichtige Daten, welche in die Qualitätssicherung und -entwicklung der Lehre einfließen. Im Einzelnen finden sich aktuell folgende Hauptinstrumente im Evaluationssystem Lehre, die sich dort, wo es notwendig ist, auch nochmals in Sub-Instrumente differenzieren. Der Internationalität des Studienangebotes und der Studierenden wird darüber hinaus durch englischsprachige Fassungen der Instrumente Rechnung getragen:

  • Studierendenbefragung zum Studieneinstieg
  • Lehrveranstaltungsevaluation
  • Befragung zum Studienabschluss und Exmatrikuliertenbefragung
  • Absolvierendenbefragung zwei Jahre nach Studienabschluss

Neben diesen regelmäßig und hochschulweit homogen eingesetzten Instrumenten werden fallweise oder periodisch weitere Befragungen mit einem spezifischen Fokus durchgeführt, die spezielle Fragestellungen und Themen aufgreifen oder z.B. auch individuelle Gegebenheiten in einem Studiengang spezifischer berücksichtigen können.

Weiterhin beteiligt sich die Hochschule Kaiserslautern auch fallweise ein bundes- und europaweiten Erhebungen zur Thematik oder auch an Rankings und gewinnt auf diese Weise zusätzliche Vergleichsdaten, die ebenfalls ins Qualitätsmanagement einfließen.

Kontakt Bereich Evaluationen

Dipl.- Kfm. Wolfgang Knerr

Pressestelle Zweibrücken Stabsstelle Qualität in Studium und Lehre