Projektmitarbeiter_in im Referat NLL / Schwerpunkt Produktion audio-visueller Medien im ESF-Projekt "MADE in RLP"

Am Studienort Kaiserslautern der Hochschule Kaiserslautern sind im Referat Neue Lehr- und Lernformen ab sofort zwei Vollzeit-Stellen, alternativ teilbar in je 2 x 50% zu besetzen:

Projektmitarbeiter_in E-Learning/Blended Learning


mit Schwerpunkt Produktion audio-visueller Medien  
im ESF-Projekt "MADE in RLP"
Kennziffer: HS 2019/05

Ihre Aufgaben
Im Rahmen des ESF-geförderten Projektvorhabens „MADE in RLP (Master Digital Engineering in Rheinland-Pfalz)“ steht die Entwicklung eines neuen Master-Studiengangs im Fokus. Ziel des Projekts ist es, durch die Flexibilisierung von Lehr- und Lernorten sowie durch die Individualisierung des Lernens mittels intensiver Nutzung von digitalen Medien die Attraktivität für berufsgeleitende Studierende als auch für Bewerber_innen mit Berufserfahrung deutlich zu verbessern. Lernen mit digitalen Medien wird in diesem Projekt daher neugedacht und ausgehend von den Bedürfnissen der Zielgruppe entwickelt, unabhängig von bestehenden klassischen Lehr-/ Lernkonzepten.

Zu den Aufgaben gehören u.a.:

  • Entwicklung zielgruppen-spezifischer innovativer Lehr- und Lernformate in Zusammenarbeit mit den Stakeholdern der Hochschule
  • Implementierung, Aufbereitung und Anpassung von innovativen Lern-Settings einschließlich Medienproduktion und Integration in ein Lern-Management-System (Webentwicklung/-programmierung)
  • Selbständige Planung und Durchführung von Medienproduktionen (z.B. zielgruppenspezifische E-Lectures in enger Zusammenarbeit mit weiteren Projektmitarbeiterinnen und Projektmitarbeitern sowie den Lehrenden der beteiligten Fachbereiche)
  • Post-Production (Schnitt, Nachbearbeitung, Vertonung)
  • Erstellen und Einsprechen von erläuternden Texten
  • Betreuung des technischen Equipments (Kameras, Videolabore,…)
  • Durchführung von Einweisungen, Schulungen und Workshops bzgl. der Verwendung des technischen Equipments (Software, Kameras, Videolabore, Streaming…)
  • Implementierung, Aufbereitung und Anpassung von neuen Lehr-Lern-Szenarien und deren Integration in ein Lern-Management-System (Webentwicklung)
  • Unterstützung bei der Erarbeitung eines Nachhaltigkeitskonzepts / Überführung von Ergebnissen in den Regelbetrieb
  • Mitarbeit bei der Projektevaluation (Zwischen-/Abschlussevaluation)
  • Erstellung von Berichten, Dokumentation u.ä.

 

Ihr Profil

  • Abgeschlossenes einschlägiges Studium (Medieninformatik, Digitale Medien o.ä.)
  • Umfassende Erfahrung in der Erstellung von Video- und Audioaufnahmen sowie der Post-Production
  • Umfassende Erfahrung im Streaming von Veranstaltungen
  • Sicherer Umgang mit Software/Technologien im Bereich Web, Multimedia, E-Learning,…
  • Umfassende Erfahrung in der Webentwicklung/-programmierung
  • Erfahrungen im Betrieb und Umgang mit (Web-)Servern sowie Content- bzw. Lern-Management-Systemen
  • Stilsichere Ausdrucksweise in Wort und Schrift (deutsch und englisch)
  • Erfahrung mit E-Learning / Blended Learning an Hochschulen ist vorteilhaft
  • Erfahrung in der Konzeption und Durchführung von Schulungen/Workshops ist vorteilhaft
  • Kommunikations- und Teamfähigkeit

Eine Bereitschaft zu Dienstreisen, insbesondere zwischen den einzelnen Standorten der Hochschule, wird zwingend vorausgesetzt.


Unser Angebot
An unserer Hochschule für angewandte Wissenschaften und Gestaltung mit einem ausgeprägten Profil in der angewandten Forschung und Entwicklung sowie der akademischen Weiterbildung erwarten Sie ein innovatives Arbeitsumfeld und vielseitige Weiterbildungsmöglichkeiten im Rahmen der Personalentwicklung. Zusätzlich bieten wir Ihnen eine betriebliche Altersvorsorge und eine flexible Arbeitszeitgestaltung.

Die Stellenausschreibung und -besetzung steht derzeit noch unter dem Vorbehalt der formalen und endgültigen Bewilligung durch den Projektträger.


Die Stelle ist projektbedingt bis 31.12.2021 befristet. Das Beschäftigungsverhältnis richtet sich nach dem TV-L. Die Vergütung ist nach Entgeltgruppe 10 TV-L vorgesehen, soweit die fachlichen und persönlichen Voraussetzungen erfüllt sind.

Die Hochschule fordert qualifizierte Frauen ausdrücklich zur Bewerbung auf.

Schwerbehinderte werden bei entsprechender Eignung bevorzugt eingestellt (bitte Nachweis beifügen).

Für Fragen steht Ihnen Simone Grimmig (E-Mail: simone.grimmig@hs-kl.de) gerne zur Verfügung.

Bitte senden Sie Ihre Bewerbung mit aussagekräftigen Unterlagen unter Angabe der oben genannten Kennziffer bis 28.02.2019 entweder per E-Mail an bewerbung@hs-kl.de oder per Post an die Hochschule Kaiserslautern, Dezernat Haushalt und Personal, Postfach 1573, 67604 Kaiserslautern.

 

Beachten Sie bitte die nachfolgenden Hinweise zu den Bewerbungsformen:
E-Mail-Bewerbungen:

Bitte erstellen Sie eine Datei im pdf-Format, die Ihre gesamten Bewerbungsunterlagen enthält (Datei-Anhang kleiner als 5 MB).
Bewerbungen in Papierform:
Bitte reichen Sie Ihre Bewerbungsunterlagen nur als unbeglaubigte Kopien (keine Originale!) ein und verwenden Sie keine Mappen, Schnellhefter, Folien oder ähnliches, da eine Rücksendung der eingereichten Unterlagen aus Kostengründen nicht erfolgt. Die datenschutzgerechte Vernichtung der Bewerbungen in Papierform nach Abschluss des Stellenbesetzungsverfahrens wird garantiert.

 

Kategorie

Campus: Kaiserslautern
Bereich: Hochschule