Zum Hauptinhalt springen

Weiteres Gamification-Buch: Innovationsfähigkeiten spielend weiterentwickeln

Zweites Gamification-Buch für das systematische Erfinden ist erschienen

Das Kompetenzzentrum OPINNOMETH am Campus Zweibrücken der Hochschule Kaiserslautern fokussiert unter Leitung von Prof. Dr. Christian Thurnes in einem seiner beiden Aktivitätsfelder das Innovationsmanagement von Unternehmen. Gamification – die Umsetzung von Prozessen mit Hilfe spielerischer Elemente – ist eine besonders aktuelle und kreative Form, komplexe Inhalte zu vermitteln oder für die bei Innovationsprozessen erforderlichen Veränderungen zu sensibilisieren.

Prof. Dr. Thurnes hat bereits zahlreiche Gamification-Ansätze in den Bereichen des Lean Mangements und des Innovationsmanagements entwickelt und beschrieben. 2019 gab er gemeinsam mit Prof. Claudia Hentschel von der HTW Berlin und Dr. Frank Zeihsel von der Synnovating GmbH einen Sammelband zur Gamifikation systematischer Innovationsmethodik unter dem Titel „Playing TRIZ“ heraus. Die Spielesammlung fand in der Fachwelt so starken Anklang, dass schnell ein weiterer Sammelband entstand. Dieser ist nun aktuell mit dem Titel „Playing TRIZ (Vol. 2) – More Games and Cases Fostering Inventiveness“ von den gleichen Herausgeber*innen veröffentlicht worden und im Buchhandel erhältlich.

Das Buch in englischer Sprache richtet sich an Lehrpersonal an Hochschulen sowie an betriebliche Innovationsprofis, die lebendige Elemente für das systematische Erfinden nutzen möchten.

zum Buch: http://www.gamitrization.com  

zum Kompetenzzentrum OPINNOMETH: www.hs-kl.de/opinnometh