Zum Hauptinhalt springen

HelloWorld@HSKL

Aus der Welt in die Pfalz – Aus der Pfalz in die Welt

Der DAAD hat mit „HAW.International“ ein umfassendes Förderprogramm zur Internationalisierung von Hochschulen für angewandte Wissenschaften und Fachhochschulen initiiert. Als eine von 14 Hochschulen bundesweit wurde die Hochschule Kaiserslautern für die Förderung im Modul A ausgewählt. Das hochschulweite Projekt richtet sich sowohl an Studierende als auch an Mitarbeitende aus Verwaltung, Lehre und Forschung.

„HelloWorld@HSKL“ – so heißt das neue Konzept, das eine verstärkte Öffnung der Hochschule in die Region und ins Ausland anstrebt. Unter dem Motto „Aus der Welt in die Pfalz – Aus der Pfalz in die Welt“ soll einerseits im Rahmen von Hochschulkooperationen internationale Mobilität vorangetrieben, andererseits interkulturelle Erfahrung auch ohne Auslandsaufenthalt ermöglicht werden. Weltoffenheit ist Voraussetzung, um auf dem globalen Arbeitsmarkt erfolgreich zu sein.

Die Zielsetzung des Projekts sieht die strategische Verankerung der Internationalisierung an der Hochschule mittels Umsetzung verschiedener Maßnahmen vor. Darunter fallen beispielsweise die Durchführung von internationalen Staff Training Weeks, die Anbahnung von neuen und den Ausbau bestehender Hochschulpartnerschaften, das Schnüren von Semester-Packages zur Vereinfachung eines Auslandsaufenthaltes in den einzelnen Studiengängen der Hochschule sowie der Ausbau von Kooperationen und Projekten in Forschung und Wirtschaft.

Die Projektverantwortung liegt beim Vizepräsidenten für Studium, Lehre und Internationalisierung, Prof. Dr.-Ing. Albert Meij. Das Projektleitungsteam besteht aus der Leiterin des International Office Daniela Fleuren und je einem/r Professor*in und einer Projektmitarbeiterin pro Hochschulstandort: In Kaiserslautern sind dies Prof. Dr.-Ing. Marc Illgen und Marisa Könitz, in Zweibrücken Prof. Dr. Manfred Brill und Isabel van Weel sowie Prof. Dr.-Ing. Luisa Medina und Merle Bollmann am Standort Pirmasens.

M. Bollmann, M. Könitz & I. van Weel (International Office)