30.11.2018 Pressemitteilung

Wolfgang Ohler über Karl Marx - Öffentlicher Abendvortrag am Campus Zweibrücken

Öffentliche Vorträge zu wissenschaftlichen und weiteren aktuellen Themen, zu denen die Hochschule Kaiserslautern einlädt, locken regelmäßig zahlreiche Interessierte aus Stadt und Region an die ver­schiedenen Studienorte der Hochschule. Der Gastvortrag von Dr. Wolfgang Ohler zur Person von „Karl Marx“, der im Rahmen des Studiums Generale am Montag, den 10. Dezember 2018 am Campus Zweibrücken angeboten wird, wird diese gute Tradition gewiss fortsetzen.  

Das Gedenkjahr 2018 zum 200. Geburtstag von Karl Marx neigt sich dem Ende zu. Zahlreiche Aus­stellungen in seinem Geburtsort Trier und andernorts sowie eine ausführliche Berichterstattung in den Medien haben die ökonomische, politische oder philosophische Bedeutung des Jubilars beleuchtet und gewürdigt. In Zweibrücken nun wird Dr. Wolfgang Ohler, Vizepräsident i. R. des Pfälzischen Oberlandesgerichts, Mitglied im Stadtrat Zweibrücken, Lehrbeauftragter an der Hochschule Kaisers­lautern, nebenberuflich und auch im Ruhestand als Schriftsteller tätig, einen narrativen und facetten­reichen Rückblick auf den großen deutschen Philosophen, Ökonomen, Gesellschaftstheoretiker, poli­tischen Journalisten, Protagonisten der Arbeiterbewegen sowie Kritiker der bürgerlichen Gesellschaft und der Religion halten. Dabei wurde die Veranstaltung ganz bewusst auf den 10. Dezember termi­niert, da sich an diesem Datum die Verabschiedung der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte durch die Generalversammlung der Vereinten Nationen zum 70. Mal jährt.

Zu dem kostenfreien und spannenden Vortrag, der am 10. Dezember von 19 bis 20 Uhr in Gebäude N, der ehemaligen „Campus-Kapelle“ stattfindet, sind alle Interessierten herzlich eingeladen.

Link für einen Download

Pressemitteilung (pdf, 213 KB)

Kategorie

Campus: Standort, Zweibrücken