Aus- und Weiterbildung

Eine gute Lehre sowie bedarfsgerechte Weiterbildung sind zentrale Aufgaben der Hochschulen in einer Wissensgesellschaft. Das Aus- und Weiterbildungsnetzwerk für Prozesstechnologien in der Mikrosystemtechnik (pro-mst) engagiert sich seit vielen Jahren in bundesweiten und internationalen Aus- und Weiterbildungsprojekten. Mit der Entwicklung und dem Einsatz neuer Lehr- und Lernformen werden Hochschulpartnerschaften permanent auf- und ausgebaut, ingenieurwissenschaftliche Weiterbildungskonzepte für verschiedene Zielgruppen, von der naturwissenschaftlichen Lehrkraft über ingenieurtechnisches Personal bis hin zu zugewanderten MINT-Fachkräften, entwickelt und angeboten. Zahlreiche Projekte für junge Menschen sollen Interesse wecken und für Naturwissenschaft und Technik begeistern. Hierzu wurden seit dem Jahr 2000 eine Vielzahl von Projekten durchgeführt. Im Projekt „Chance 21“ (EU-Leonardo; 2000-01) wurden erste Erfahrungen zur Durchführung kompakter High-Tech Laborpraktika für externe Studierendengruppen im Reinraum der HS-Kaiserslautern gesammelt. Die Projekte „INGMEDIA“ (BMBF, Neue Medien in der Bildung; 2001-2003) und pro-mst I & II; (BMBF, AWNET, 2002 - 2007) bildeten die Grundlage für ein effektives  Blended Learning Konzept auf Basis des, Virtuellen Technologielabors Mikrofertigung“ (VTL).

Dieses Blended-Learning-Konzept mit dem VTL bilden seither die Basis für vielfältige Lehr- und Lernszenarien innerhalb verschiedener Studiengänge unserer Hochschule, für die Weiterbildung sowie für Projekte mit anderen in- und ausländischen Hochschulen, wie z.B. im aktuellen DAAD-Projekt „Meeting Point Functional Layers“ (MPFL).

Seit 2007 ist das Aus- und Weiterbildungsnetzwerk pro-mst aktiv in der Qualifizierung und Integration von zugewanderten Fachkräften mit akademischem Hintergrund tätig.

Das BMBF-Projekt pro-mst hat sich mit zahlreichen Folgeaktivitäten zu einem erfolgreichen Aus- und Weiterbildungsnetzwerk entwickelt. Die Geschäftsstelle an der HS-Kaiserslautern wird von Prof. Dr. Antoni Picard und Dipl.-Ing. oec. Silke Weber geleitet.

Bild von Prof. Dr. Antoni Picard
Arbeitsgruppenleiter
Prof. Dr. Antoni Picard
Bild von Dipl.-Ing. oec. Silke Weber
Geschäftsstellenleitung Aus- und Weiterbildungsnetzwerk für Prozesstechnologien in der Mikrosystemtechnik (pro-mst), Projektkoordination "Meeting Point Functional Layers", Projektleitung Integrations- und Qualifizierungszentrum für MINT-Berufe in Rheinland-Pfalz
Dipl.-Ing. oec. Silke Weber