Skip to main content

Projekt

Studierenden-Erfolg erhöhen

Evaluation von Studium und Lehre sowie das Monitoring hochschulinterner Prozesse sind zentrale Themen im Projekt "Studierenden-Erfolg erhöhen". Die Analyse des bestehenden Evaluationssystems der Hochschule  auf "blinde Flecken" und die entsprechende Vervollständigung, in Form von hochsschulweiten Befragungen und Konzepten bilden einen Schwerpunkt.

Außerdem findet eine intensive Zusammenarbeit mit der Stabsstelle für Qualität in Studium und Lehre und den jeweiligen Studiengangsangehörigen in den Verfahren der Systemakkreditierung der Hochschule Kaiserslautern statt. Die Bearbeitung individueller Forschungsfragen von Fachbereichen und Studiengängen gehört darüber hinaus zum Portfolio des Projekts.

Folgende kleinere Projekte wurden schon oder werden aktuell bearbeitet:

  • Kurzstudie "Übergang und Thesis" im Auftrag des Studiengangs Architektur der Hochschule Kaiserslautern
  • Mitarbeit in den Verfahren der Systemakkreditierung (z.B. durch Erhebung von Studierendendaten) der Informatik-Studiengänge, der Logistik-Studiengänge sowie der Medizin- und Biowissenschaften der Hochschule Kaiserslautern
  • Begleitende Evaluation der Maßnahme ingenieurswissenschaftliche abschlussorientierte Qualifizierung (IAQ)
  • Begleitung und Mitgestaltung eines Business-Intelligence-Moduls im Rahmen der Etablierung eines hochschulweiten Campusmanagementsystems in einer hochschulübergeifenden Arbeitsgruppe mit fünf weiteren Hochschulen aus Rheinland-Pfalz
  • Mitarbeit in der hochschulinternen "Arbeitsgruppe Evaluation"
  • Entwicklung und Durchführung der beiden Befragungsformate "meet and eat - Studierende" und "meet and eat - Assistenten der Fachbereiche" mit dem Ziel der Erhöhung der Studierbarkeit, gemeinsam mit dem Vizepräsidenten für Studium, Lehre und Internationalisierung, Prof. Dr. Albert Meij.

Tiefergehende Informationen zu weiteren (umfangreicheren) Projekten, gibt es oben auf dieser Seite.