Skip to main content

Projekt

Studierenden-Erfolg erhöhen

Marktanalyse

Untersuchung im Rahmen der Reakkreditierung der Informatikstudiengänge

Ergänzend zum internen Reakkreditierungsverfahren der Informatikstudiengänge 2017 wurde durch die Mitarbeiterinnen des Projekts "Studierenden-Erfolg erhöhen" eine Marktanalyse durchgeführt. Triebfeder für diese Untersuchung waren spezifische Fragestellungen der Fachbereichsverantwortlichen, die im Rahmen der gängigen Reakkreditierungsverfahren nicht umfassend bearbeitet werden konnten. Im Fokus der Analyse standen Themen, wie:

  • Bedarfe des IT-Arbeitsmarktes in der Region
  • mögliche Alleinstellungsmerkmale bzw. deren Notwendigkeit für die Informatik-Studiengänge
  • berufliche Eintritts- und Beschäftigungssituation bisheriger Absolvierender
  • fachbereichsrelevante Innovationsperspektiven
  • Vorkommen und Charakteristika ähnlicher Studiengänge in der Region

 

Im Rahmen der Untersuchung kamen sowohl qualitative als auch quantitative Erhebungs- und Auswertungsmethoden zum Einsatz. Zum einen wurden dabei bereits vorliegende Daten aus Studierendenbefragungen sowie aus Befragungen von Absolvent*innen, die in der Hochschule routinemäßig durchgeführt werden, ausgewertet, zum anderen wurden eigens für die Untersuchung Vertreter*innen aus Wirtschaftsunternehmen befragt. Zudem wurden öffentlich zugängliche Informationen über Studiengänge anderer Hochschulen ausgewertet.

Die Ergebnisse der Untersuchung floßen anschließend in den Reakkreditierungsprozess mit ein. Sie wurden einerseits den externen Gutachter*innen zur Verfügung gestellt und dienten andererseits den Fachbereichsverantwortlichen als zusätzliche Diskussiongrundlage für die studiengangs- und fachbereichsbezogene Entwicklung.

Für den Fachbereich wurde ein ausführlicher Bericht erstellt. Darüber hinaus wurde ein Kurzartikel zu den relevanten Ergebnissen erstellt, welcher insbesondere den befragten Unternehmensvertreter*innen zugesandt wurde.