Skip to main content

PM 2019-12-11 Interessante Vorträge in den MBA-Fernstudiengängen und dem Masterstudiengang „International Management and Finance“ im Fachbereich Betriebswirtschaft

Für Vorträge und Vorlesungen in den Masterstudiengängen „Marketing“, „Vertriebsingenieur/in“, Innovations-, Motorsport- und Sport-Management“ sowie dem binationalen Masterstudiengang „International Management and Finance“ des Fachbereichs Betriebswirtschaft, Hochschule Kaiserslautern konnten wieder ausgewiesene Fachexperten gewonnen werden.

Der Internationalisierung, die heute alle Bereiche und Unternehmensgrößen erfasst hat, wird in den Master-Studiengängen eine große Aufmerksamkeit gewidmet. Einen Vortrag hielt Guy Beahou-Moukuri, ein erfolgreicher Absolvent des MBA-Fernstudienganges. MBA Beahou-Moukuri, der aus Kamerun stammt, referierte zum Thema „Ausgewählte Aspekte des Interkulturellen Managements“. Den Fokus auf Lateinamerika legte Prof. Dr. Rubén Ascúa, Rektor der erst vor einigen Jahren neu gegründeten Universidad Nacional de Rafaela UNRaf, Argentinien und Past-Präsident des ICSB (International Council for Small Business). Das Thema seines Vortrages lautete: Lateinamerika als interessante Alternative der Internationalisierung für deutsche Unternehmen.

Die internationalen Aktivitäten haben in den vergangenen Jahren eine dynamische Entwicklung genommen, deren wesentlicher Antrieb die weltpolitischen Veränderungen sind. Die politische Öffnung führte auch zu einem überproportionalen Wachstum im Welthandel. Diese Veränderungen stellen eine Herausforderung dar, denen sich die Unternehmen stellen müssen. Im Zusammenhang mit der Globalisierung der Wirtschaft müssen die Unternehmen ihre Geschäftsprozesse sowie Wertschöpfungsketten überdenken und neu strukturieren. Für eine zielgerichtete Internationalisierungsstrategie bedarf es eines Konzepts, das Motive, Markteintrittsformen, Chancen und potentielle Risiken beinhaltet. Die Unternehmen müssen für den internationalen Erfolg neben den technischen Fähigkeiten, dem Innovationsgrad und der Produktqualität, auch die Qualifikationen von Mitarbeitern, besonders bei den Sprachkenntnissen und dem kulturellen Verständnis für Märkte im Ausland, berücksichtigen, um auf Dauer im internationalen Wettbewerb bestehen zu können. In der anschließenden Diskussion, die von Prof. Dr. Walter Ruda geleitet wurde, wurden darüber hinaus die neuesten (politischen) Entwicklungen in Ländern wie z. B. Chile, Ecuador, Venezuela, Bolivien, Argentinien und auch Mexico diskutiert.

Mittlerweile bestehen Kooperationsabkommen zwischen der UNRaf und der Hochschule Kaiserslautern. Im industriestarken Rafaela mit seinen mehr als hunderttausend Einwohnern sind auch deutsche Unternehmen aktiv, wie z. B. Mahle aus Stuttgart.

Im binationalen Masterstudiengang „International Management and Finance (IMF)“ hielt Prof. Dr. Ascúa Vorlesungen als Lehrbeauftragter im Modul „Language and Culture“. Dabei wurden die Themen-Bereiche „Argentina and Latina America: Culture“ und „Economy, Politics“ behandelt. Dieser Master-Studiengang des Fachbereichs Betriebswirtschaft wurde gemeinsam vom Fachbereich Betriebswirtschaft, Hochschule Kaiserslautern und der Universidad Nacional del Litoral (UNL), Santa Fe, Argentinien entwickelt. Mehrere Professoren vom Campus Zweibrücken halten auch regelmäßig Vorlesungen vor Ort in Santa Fe. Die UNL ist mit über 35 Tsd. Studierenden eine der renommiertesten Universitäten in Argentinien.

Weitere Informationen zum Doppel-Master-Programm sind auf www.hs-kl.de/master_imf verfügbar. Das binationale Master-Programm, das durch das Deutsch-Argentinische Hochschulzentrum (DAHZ) gefördert wird stellt eine unschätzbare Erfahrung für alle Beteiligten dar.

Über die MBA-Fernstudiengänge „Marketing“, „Vertriebsingenieur/in“, Innovations-, Motorsport- und Sport-Management“ kann man sich auf https://mba.bw.hs-kl.de/de/fernstudiengang/mba informieren.

Wieder gelungene Beispiele, wie Lehrbeauftragte und Dozenten zur inhaltlichen Bereicherung der sehr erfolgreichen Master-Studiengänge beitragen können, die von den Professoren Bettina Reuter, Christian Thurnes, Walter Ruda sowie Christian Armbruster federführend betreut werden.

Press releases

Presseberichte

Pressemitteilung

Bildmaterial

Foto (Ruda)