Skip to main content

Drehungsprüfer

Physikalische Materialprüfung von Fasern und Garnen

Das Projekt kurz erklärt...

Der Drehungsprüfer wird für die Lehrveranstaltung „Physikalische Materialprüfung von Fasern und Garnen“ eingesetzt.

Die physikalische Materialprüfung ist ein sehr wichtiger Teilbereich des Studiums Leder- und Textiltechnik, nicht zuletzt weil bei Instituten und Prüflaboren ein hohes Stellenangebot für unsere Absolventen besteht. Drehungsprüfer befinden sich aber nicht nur in Prüflaboren, sondern auch in vielen Betrieben (Fertigungs- und Eingangsqualitätsprüfungen), die Garne bzw. Zwirne herstellen bzw. diese als Rohmaterialien für Flächengebilden einsetzen.

Was sagen die Studierenden über dieses Projekt? Wie konnte das Projekt den Studierenden-Erfolg erhöhen?

Um die Studenten auch auf eine Arbeit im Prüflabor vorzubereiten, ist es notwendig Ihnen die Grundlagen in der Textilprüfung nicht nur theoretisch, sondern auch in der Praxis zu vermitteln. Absolventen gaben uns die Rückmeldung, dass es Ihnen den sicheren Umgang mit den Geräten im Labor für den weiteren Werdegang sehr geholfen hat (Masterstudiengang, Bachelorarbeit, Praktikum im Betrieb, etc.). Während Absolvierende anderer Hochschulen lediglich die theoretischen Grundlagen der Materialprüfung kannten (sie selbst aber mit den Geräten nie gearbeitet hatten), kannten sich Absolvierende der HS KL mit einigen Geräten gut aus und konnten selbständig arbeiten. Das wurde auch direkt von Betreuern aus der Industrie bestätigt.

"Um Praxiserfahrung zu vermitteln, brauchen unsere Studierende geeignete Prüfgeräte im Labor."