Skip to main content

Prüfungen

Prüfungsanmeldung

Anmeldung/Termine Prüfungsleistungen

 

Prüfungsphasen der grundständigen Bachelor-Studiengänge

Am Ende jedes Semesters findet (i.d.R.) eine zweiwöchige Hauptklausurphase statt.
In der Mitte des Folgesemesters können diese Prüfungen wiederholt werden (Nachklausurphase).

Zusätzlich finden zu bestimmten Zeiten die Wahlen zu den Wahlbereichen (alle Bachelor!) und den Wahlpflichtfächern (nur FIDI!) statt.
Hiervon sind nur die höheren Semester betroffen.

 

Attestregelung §14, Abs. 2 Allg. Prüfungsordnung

Die für das Versäumnis eines Prüfungstermins oder für den Rücktritt nach Ablauf der Rücktrittsfrist oder für die Unterbrechung der Bachelorarbeit geltend gemachten Gründe müssen dem Prüfungsamt unverzüglich schriftlich angezeigt und glaubhaft gemacht werden. Bei Krankheit ist ein Attest vorzulegen, das die Prüfungsunfähigkeit für den Prüfungszeitraum bescheinigt. Das Attest muss spätestens bis zum Ende des dritten Werktags nach dem Prüfungstermin bzw. nach dem Beginn der Unterbrechung beim Prüfungsamt vorliegen. Dabei zählt der Samstag nicht als Werktag. Beim zweiten Rücktritt aus gesundheitlichen Gründen in demselben Lehrgebiet ist die Vorlage eines amtsärztlichen Attestes erforderlich. Der Krankheit von Studierenden steht die Krankheit eines von ihnen allein zu versorgenden Kindes gleich. Werden die Gründe vom Prüfungsausschuss anerkannt, so wird ein neuer Termin unter Berücksichtigung von § 16 Abs. 3 Satz 1 erster Halbsatz anberaumt. Werden die Gründe nicht anerkannt, gilt diese Prüfung mit „nicht ausreichend“ bewertet.

Versäumnisse bei Krankheit müssen durch ein ärztliches Attest nachgewiesen werden.

Prüfungsausschuss

Die verschiedenen Prüfungsausschüsse sowie die Sitzungstermine finden Sie hier.

Klausurregeln

[aktualisiert 23.03.2016]