Skip to main content

Studiengang

Mittelstandsökonomie, Bachelor

Die beruflichen Anforderungen an Hochschulabsolventen, die eine Tätigkeit in mittelständischen Unternehmen aufnehmen, sind eher höher zu veranschlagen als die Anforderungen, die sich den Absolventen in Großunternehmen stellen. In Großunternehmen gibt es häufig längere Einarbeitungsphasen und eine - zumindest in den Anfangspositionen - weitergehende Spezialisierung, sowie einen engeren Tätigkeitsradius, was den Übergang in das Beschäftigungsverhältnis einfacher macht.
Unser Studiengang setzt daher auf ein hohes Niveau in allen Kompetenzbereichen.
Fachkompetenz: Solide Grundkenntnisse über die wichtigsten betriebswirtschaftlichen Funktionsfelder, Kennen lernen von Grundkonzepten zur Gesamtsteuerung von Unternehmen, Kenntnisse über grundlegende Theorien und Modelle der Betriebswirtschaftslehre. Vermittelt wird der Grundkanon betriebswirtschaftlicher Fundamentalkenntnisse eines Hochschulstudiums, wie er in den Fachausschüssen der Hochschullehrerverbände vertreten wird.
Methodenkompetenz: Kenntnis grundlegender betriebswirtschaftlicher Methoden (Informationsinstrumente, Optimierungsmethoden, entscheidungsunterstützende Methoden), Kennen lernen von Anwendungsmöglichkeiten und Grenzen, praktische Einübung der Methoden.
Soziale Kompetenzen: Entwickeln grundlegender Kommunikations-und Teamfähigkeit, wie sie in mittleren Managementpositionen erforderlich sind, sowie von Fähigkeiten zur Führung von Abteilungen und für Projektleiteraufgaben.
Selbstlernkompetenz: Entwickeln der Fähigkeit zur selbständigen Erarbeitung von konzeptionellen Grundlagen, konkreten Informationen und Problemlösungen. Die Studierenden sollen diesbezüglich ein Niveau erreichen, dass es ihnen erlaubt, bei hinreichenden Studienleistungen ein weiterführendes Studium im Master-Bereich erfolgreich zu durchlaufen.
Aus dem Gesamtziel des Studiengangs Mittelstandsökonomie und den Charakteristika mittelständisch geprägter Unternehmen werden die Anforderungen an das Studienangebot bzw. die angestrebte Qualifikation der Graduierten bezüglich Fach-, Methoden-, Sozial-und Selbstlernkompetenz abgeleitet.