Skip to main content

Einteilung der Züge: Maschinenbau und Wirtschafts-ingenieurwesen (Gruppe A und Gruppe B)

Hier finden Sie für den Studiengang Maschinenbau und den Studiengang Wirtschaftsingenieurwesen die Einteilung in die Gruppen A und B für Erstsemester und Wechsler im WS 20/21.

Einführungstage

Diejenigen, die den Begrüßungstag verpasst haben oder einfach nochmal nachlesen wollen, finden hier den Foliensatz zur Erstsemester-Information.

Eine kurze Einführung in das Thema Olat finden Sie hier (HS-Kennung erforderlich).

Folgende Videos aus dem Einführungstag können weiterhin abgerufen werden:

Darüber hinaus bietet Ihnen das Referat Studienverlaufsberatung und Tutorium im Zeitraum 21.09 bis 09.10 2020 ein abwechslungsreiches Online-Programm an, das Ihnen den Start ins Studium erleichtert. Weitere Informationen und das konkrete Programm finden Sie hier.

Interview mit der Dekanatsassistentin, Marie Kindopp, zum Thema "Studienstart unter Corona"

Marie, du bist als Dekanatsassistentin auch für die Beratung der Studieninteressierten zuständig. Hat sich hier durch Covid-19 etwas verändert?

Ja, ich bemerke bei den Schülerinnen und Schülern vermehrt Unsicherheiten. Viele fragen sich, wie das Studium unter Corona-Bedingungen ablaufen wird, ob es zu Verzögerungen kommt, wie es sich mit dem Praktikum verhält und schlussendlich auch, wie die Chancen sind nach dem Studium schnell einen Job zu finden.

In diesem Wintersemester ist sicher vieles anders als bisher?

Ja, das stimmt. Dies liegt aber nicht nur am hybriden Semester (Mix aus Online- und Vor-Ort-Lehre in den Laboren und Kleingruppen), wir haben auch unsere Studiengänge einem Update unterzogen. Das heißt, wer bei uns studiert, bearbeitet praxisnah in Zusammenarbeit mit der Industrie aktuelle Themen wie z.B. regenerative Energien oder die digitale Vernetzung (Industrie 4.0). So bereiten wir unsere Studierenden ganz konkret auf die Jobs und Herausforderungen der Zukunft vor.

Wie verhält es sich denn aktuell mit dem Vorpraktikum? Ich habe gelesen, dass man ein 12-wöchiges Vorpraktikum eigentlich schon vor Beginn des Studiums absolviert haben muss.

Es ist natürlich super, wenn man schon zu Beginn des Studiums praktische Anwendungen der Inhalte des gewählten Studienganges gesehen hat, dies dient auch dem besseren Verständnis in den Vorlesungen. Bereits vor Corona war es aber schon so, dass wir Bewerberinnen und Bewerber ohne Vorpraktikum nicht abgelehnt haben. Die Studierenden konnten das Vorpraktikum dann in den Semesterferien der ersten beiden Semester absolvieren, nur die Prüfungen ab dem dritten Fachsemester waren für Studierende ohne Vorpraktikum gesperrt. Aktuell haben wir diese Voraussetzung zur Prüfungsteilnahme für das Wintersemester ausgesetzt, da viele Studierende Probleme haben, einen geeigneten Praktikumsplatz zu finden. Wir werden uns nun von Semester zu Semester die aktuelle Lage anschauen und das Vorpraktikum erst dann wieder als Prüfungsvoraussetzung einsetzen, wenn die Studierenden auch gut einen Praktikumsplatz finden. Ein noch fehlendes Vorpraktikum ist auf jeden Fall kein Hinderungsgrund, das Ingenieur-Studium jetzt im Wintersemester zu beginnen. [...]