Zum Hauptinhalt springen

FAQ

Was kostet das Studium?

Das Studium kostet insgesamt 1.650€.

Pro Modul fallen ab dem WS 2015/2016 75 € Materialbezugsgebühr an. Jedes Modul muss nur einmal bezahlt werden. 

zusätzliche Kosten entstehen in Form des Sozialbeitrags in Höhe von 103€ pro Semester und eine einmalige Gebühr für die studentische Chipkarte in Höhe von 8 €.

 

Wo finden die Präsenzveranstaltungen und Prüfungen statt?

Die Präsenzveranstaltungen und Prüfungen (Klausuren, Kolloquien) finden in Zweibrücken statt. 

 

Wann finden die Präsenzveranstaltungen statt?

Zu welchem genauen Zeitpunkt die Präsenzveranstaltungen stattfinden, ist dem Stundenplan zu entnehmen. Dieser wird semesterweise erstellt und veröffentlicht. Gegen Jahresende stehen also die genauen Termine im Sommer des Folgejahres noch nicht fest.  Um der Unsicherheit etwas entgegenwirken zu können, gibt es folgende Regeln: 

  • Die Präsenzveranstaltungen sind in fast allen Modulen ganztägig. 
  • Die Präsenzveranstaltungen sind in Blöcken angelegt (B1, B2, B3, B4)

Ein Beispiel im Teilzeitmodell (10 Semester): Dem Curriculum ist zu entnehmen, dass die Studierenden  im ersten Semester  BWL 1 und Mathematik belegen müssen.  Für beide Module sind jeweils drei Präsenztage vorgesehen. Diese sechs Tage verteilen sich also auf die oben genannten Blöcke. BWL 1 drei Tage im November (B1), die Klausur folgt 4 Wochen später an einem Samstag im Dezember. Nach abgeschlossener Klausur folgt der nächste Block, B2 mit Mathe im Dezember. Die Klausur folgt 4 Wochen später, an einem Samstag im Januar.

Ein weiteres Beispiel im Vollzeitmodell (7 Semester): Gemäß Curriculum ist  im ersten Semester  BWL 1, Mathematik, Wirtschaftsinformatik zu belegen. Für die drei Module sind je drei Blöcke in BWL 1, Mathematik und Wirtschaftsinformatik zu belegen. Für die drei Module sind  je 2,5 Präsenztage in BWL 1 und Wirtschaftsinformatik, sowie 3 Präsenztage  in Mathematik vorgesehen. Diese 8 Tage könnten sich nun z. B. wie folgt verteilen:

B1: BWL 1 im November (Klausur Dezember)

B2: Mathematik im Dezember (Klausur Januar)  

Je nach Bundesland kann für die Präsenztage  Bildungsurlaub beantragt werden. Um entsprechende Informationen sollten die Studierenden sich selbst bemühen. Zugehörige Informationen zwecks Freistellung sind hier unter Bachelor; Betriebswirtschaft – Bachelor of Arts (B.A.), abgelegt. 

 

Besteht Anwesenheitspflicht?

Im Modulhandbuch können die Studierenden unter dem Punkt "Teilnahmevoraussetzungen" erkennen, ob Anwesenheitspflicht besteht oder nicht. Dies ist in den vier Modulen Kommunikations- und Führungstechnik, Wissenschaftliches Arbeiten, Wirtschaftsenglisch und im Unternehmensplanspiel der Fall, sowie in den Planspielen im Schwerpunktfach Banking und Insurance. Wir empfehlen aber bei jeder Präsenzveranstaltung anwesend zu sein.

 

Wann finden die Prüfungen statt?

Die Prüfungen finden jeweils vier Wochen nach der Präsenzphase statt.

Wenn eine Klausur nicht bestanden wurde, gibt es keine Nachklausur - die betroffenen Studierenden müssen dann die Prüfung im nächsten Semester wiederholen. Dies kann dazu führen, dass  zwei Klausuren an einem Tag geschrieben werden müssen.  

Die Klausuren beginnen frühestens um 9 Uhr. Die Uhrzeiten werden erst bekannt gegeben, nachdem der Anmeldetermin verstrichen ist. So können bei Bedarf mehrere Klausuren an einem Tag geschrieben und  angemessen lange Pausen organisiert werden.

 

Worin unterscheiden sich Prüfungs- und Studienleistungen?

Den Curricula der beiden Studienmodelle ist zu entnehmen, dass die Fächer in verschiedene Bereiche unterteilt sind: 

  • Der Bereich Methodenkompetenz beinhaltet nur so genannte Studienleistungen. Diese zeichnen sich dadurch aus, dass ihre zugehörigen Noten nicht in die Berechnung der Endnote eingehen und nur auf Antrag im Zeugnis erscheinen. Im Modulhandbuch ist entsprechend unter dem Punkt "Stellenwert der Note für die Endnote" "Studienleistung, deshalb nicht zutreffend." angegeben.
  • In allen anderen Fächergruppen – also in den Bereichen BWL, VWL, Recht, Quantitative Methoden, Schwerpunktfach und in den schriftlichen Prüfungsleistungen (Projektbericht und Bachelorarbeit mit Kolloquium) – liegen so genannte Prüfungsleistungen vor. Die Noten der Prüfungsleistungen  gehen in die Berechnung der Endnote ein. Der Anteil an der Gesamtnote ist im Modulhandbuch bei dem jeweiligen Modul unter dem Punkt "Stellenwert der Note für die Endnote" angegeben. In Mathematik sind es zum Beispiel 10 von 195, bei der Bachelorthesis sind es 30 von 195. 
     

Wie erfolgt der Kontakt mit anderen Studierenden?

Durch den Zugriff auf die Outlook Web App  ist es möglich, bei Kenntnis des Namens direkt Kontakt zu anderen Studierenden aufzunehmen. 

Ebenso arbeiten wir mit der Lernplattform OLAT. Auch hier eröffnet sich die Möglichkeit, Kontakt zu anderen Studierenden zu bekommen. 

 

Wo kann ich mich bewerben?

...hier. 

Sie können sich auch in ein höheres Semester bewerben. Jeder, der vor Beginn des Fernstudiengangs Betriebswirtschaft in einem BWL Studiengang in einem höheren Semester studiert hat und dort in einem entsprechenden Umfang Prüfungsleistungen erbracht hat, kann einen Antrag auf ein höheres Semester stellen. Reichen die Leistungen für einen solchen Antrag nicht aus, so wird der Antrag abgelehnt! Sollten Sie sich nicht sicher sein, ob Ihre bisherigen Leistungen ausreichen, so stellen Sie einen Antrag auf Zulassung in das erste Semester. 

 

Antrag auf Anerkennung

Nachdem Sie eingeschrieben sind, haben Sie NUR im ersten Semester die Möglichkeit, einen Antrag auf Anerkennung von Leistungen zu stellen, die vor dem Beginn des Studiums erbracht wurden. 

Dazu vergleichen Sie das Modulhandbuch mit Ihren Anerkennungswünschen. Stellen Sie dann bitte im ersten Semester, gerne auch zeitgleich mit der Einschreibung, jedoch NICHT mit dem Antrag auf Zulassung, einen Antrag. Reichen Sie dazu alle Unterlagen, aus denen hervorgeht, was die Inhalte Ihrer Fächer bzw. Module sind oder Nachweise vom Arbeitgeber, sowie die amtlich beglaubigten Kopien über den Nachweis der erreichten Noten an die Geschäftsstelle des Fernstudiengangs Betriebswirtschaft ein. Dazu verwenden Sie bitte diesen Vordruck und kennzeichnen diesen gut lesbar mit „Fernstudiengang“.  

Die Adresse lautet: 

Hochschule Kaiserslautern
Campus Zweibrücken
Geschäftsstelle Fernstudiengang Betriebswirtschaft
Amerikastraße 1
66482 Zweibrücken 

Leistungen, die parallel zum Studium erbracht wurden, müssen entsprechend dem soeben bereits genannten Verfahren innerhalb eines Semesters nachgewiesen und eingereicht werden.

Sollte ein Link nicht funktionieren, melden sie das bitte an fstg_bw(at)hs-kl(dot)de

Information & Beratung:

Fragen zum Fernstudiengang BWL?
Rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns eine Email!

Tel.: 0631-3724-5376
Email: fstg_bw(at)hs-kl(dot)de