Innovationsmanagement in Zweibrücken: Finalisten beim FutureAward

Drei Studierende der HS Kaiserslautern aus dem Masterstudiengang Logistik & Produktionsmanagement hatten am Wettbewerb FutureAward teilgenommen, der vom "Anwenderverband Kommunikation - DVPT" durchgeführt wurde. Dieser Wettbewerb sucht nach innovativen Antworten auf die Frage, wie die Kommunikation der Zukunft sich gestalten wird.

Alexander Eckstein, Alexander Eitel und Marco Klein haben es geschafft, unter die 100 Finalisten zu kommen, die ihre zukunftsweisenden Konzepte im Rahmen der FutureConvention in Frankfurt am Main vorstellen durften. Die Studierenden haben mit Hilfe der Innovationsmethodik TRIZ ein Konzept erarbeitet, welches sich mit der Parkraumverwaltung und der individuellen Parkplatzssuche in Städten auseinandersetzt. Gegenüber bereits verbreiteten Ideen hierzu, haben die Studierenden nicht nur die lokale technische Realisierung und Systemkonzeption fokussiert, sondern auch das gesamte individuelle Reiseerlebnis betrachtet und die Parkplatzsuche ist dabei einer der letzten Bausteine. Auch wenn der Studierendengruppe der Sprung auf das Siegertreppchen nicht gelang, haben sie durch den Einzug ins Finale die Möglichkeit erhalten, sich neben vielen anderen zukunftsorientierten Projekten zu präsentieren und zahlreiche Kontakt zu schließen.

Gehörten zu den 100 Besten:

Foto: Marco Klein, Alexander Eitel, Prof. Thurnes, Alexander Eckstein bei der FutureConvention 2015

Hier klicken um die Lightbox zu öffnen!

Innovationsmanagement und insbesondere Innovationsmethodik sind an der HS Kaiserslautern in verschiedensten Studiengängen wesentlicher Bestandteil der Kompetenzentwicklung für Studierende.Prof. Thurnes vom Kompetenzzentrum OPINNOMETH ermöglicht in den Studiengängen "Technische Betriebswirtschaft" und "Technische Logistik" den Studierenden den Erwerb eines international anerkannten Innovationsmethodik-Zertifikats. Studierende des Masterstudiengangs Logistik & Produktionsmanagement kooperieren im Rahmen des Moduls Innovationsmanagement unter Koordination des Kompetenzzentrums mit weltweit führenden Innovationsmethodikern - aus dieser Zusammenarbeit heraus entwickelte sich auch oben genanntes Studierendenprojekt.

Darüber hinaus bietet die Hochschule Kaiserslautern nun auch ein berufsbegleitendes Fernstudium zum MBA Innovations-Management an, welches vom Kompetenzzentrum OPINNOMETH gemeinsam mit dem Institut ed-media gestaltet und organisiert wird.

Das Verständnis für Innovation - sowohl als Kreativaspekt als auch als Managementfunktion - wird an der Hochschule Kaiserslautern groß geschrieben. Interessierte Unternehmen sind zum Gedankenaustausch und zur Kooperation herzlich eingeladen.

Zum MBA Innovations-Management: https://mba.bw.hs-kl.de/fernstudiengang/mba-innovations-management