Schnupperveranstaltung für 77 SchülerInnen der BBS Pirmasens am Campus Zweibrücken

Der Studiengang Technische Betriebswirtschaft stellt als Bindeglied zwischen Technik und Wirtschaft die optimale Basis für die Führungskräfte der Zukunft im industriellen Umfeld dar. Die interdisziplinäre Ausrichtung erlaubt es den Absolventinnen und Absolventen in allen Bereichen vom Einkauf über die Produktion und Logistik bis hin zum Vertrieb tätig zu sein. Um dieses facettenreiche Studiengangsprofil und die vielfältigen beruflichen Einsatzmöglichkeiten den jungen Menschen der Region näher zu bringen, sind u.a. auch Schnuppervorlesungen und Workshops an der Hochschule ein wichtiges Veranstaltungsformat. Kürzlich nun waren 77 Schülerinnen und Schüler der Klassenstufe 11 der Berufsbildenden Schule (BBS) Pirmasens der Einladung zu einer entsprechenden Veranstaltung an den Campus Zweibrücken der Hochschule Kaiserlautern gefolgt. 

Prof. Dr. Christian Thurnes mit den BBS-Schülerinnen und –Schülern im AudimaxHier klicken um die Lightbox zu öffnen!
Prof. Dr. Christian Thurnes mit den BBS-Schülerinnen und –Schülern im Audimax

Nach einer Begrüßung im Audimax durch den Dekan des Fachbereichs Betriebswirtschaft, Prof. Dr. Gunter Kürble, bot Prof. Dr. Christian M. Thurnes, Studiengangsleiter der Technischen Betriebswirtschaft in Zweibrücken, eine Schnuppervorlesung zum Thema „Technische Betriebswirtschaft: Einblicke in das Management der Produktion“ an. Die Schüler lernten dabei in 90 Minuten die Geschichte der Produktion von der Frühzeit über die Industrialisierung bis hin zu aktuellsten Produktionsthemen wie Nachhaltigkeit, Rapid Prototyping mit 3D-Druck oder Industrie 4.0 kennen. Im Anschluss an die Vorlesung stellte Prof. Dr. Helmut Reichling bei einem Campus-Rundgang den Standort mit seinen beiden Fachbereichen vor. 

Bevor die Schülerinnen und Schüler der Mensa ihre kulinarischen Geheimnisse entlocken durften, konnten sie praktische Eindrücke und Erfahrungen in zwei einstündigen Workshops sammeln: Bei Andreas Hess aus dem Studiengang Information Management produzierten die Schülerinnen und Schüler Hologramme zur Anwendung am Smartphone. Des Weiteren präsentierte Herr Hess einen 3D-Drucker mit dem anschließend direkt auch einige kleinere Drucke hergestellt wurden. Zum Abschluss dieses Veranstaltungsblockes bestand noch die gerne genutzte Möglichkeit, sich mittels 3D-Brille in einer virtuellen Welt zu bewegen.

Das Thema „Innovationsmethodik“ stand schließlich im Mittelpunkt des Workshops mit Prof. Thurnes, da Innovation und Innovationsmethodik im Studium der Technischen Betriebswirtschaft gleichberechtigt als bedeutende Zukunftsthemen neben Aspekten wie Effizienz und Wirtschaftlichkeit angesiedelt sind. Beim Workshop ging es darum, Tricks und Tipps zum planmäßigen und systematischen Erfinden kennenzulernen, und am Ende entwickelten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer allerlei interessante Produkte basierend auf Getränkekisten. 

Die Schülerinnen und Schüler konnten bei dieser Tagesveranstaltung sowohl den möglichen Studienort Zweibrücken aus nächster Nähe in Augenschein nehmen und kennenlernen, als auch wertvolle Einblicke in die vorgestellten Studiengänge Technische Betriebswirtschaft und Information Management gewinnen. Sicherlich nicht zuletzt wegen diesem „doppelten Nutzen“ waren die Rückmeldungen zur Veranstaltung durchweg positiv.