13.09.2016: Lean – Agil – Kata – aus der Praxis an die Hochschule

Lean-Ausbildung an der Hochschule - für Produktion, Logistik, Gesundheitswesen und andere Felder

Am 13. und 14. September fand an der University of Buckingham die 3. European Lean Educator Conference (ELEC 2016) statt. Im Mittelpunkt standen hier Fragestellungen und Lösungsansätze dazu, wie im Rahmen der Hochschulausbildung Kompetenzen aus den Feldern des Lean Managements bzw. der Operational Excellence bestmöglich vermittelt werden können. Die besondere Schwierigkeit hierbei liegt darin begründet, dass es sich meist zwar um relativ simple Methoden und Praktiken handelt, diese jedoch nicht nur Wissensaufbau erfordern, sondern insbesondere auch praktische Übung und die Änderung von Verhalten und Einstellungen vor dem Hintergrund der Rahmenbedingungen in der jeweiligen Arbeitsumgebung.

In der Industrie kursieren viele Kampagnen unter Schlagworten wie Lean, TPM, TWI, Agil, Kata, Scrum u.ä. Allen gemein ist dabei, dass jene Unternehmen scheitern, die diese Schlagworte ausschließlich über Schulungen und Anweisungen implementieren möchten. Erfolgreich sind hingegen jene, welche über das praktische Anwenden der Methoden auch Veränderungsprozesse im Unternehmen starten und gestalten. An der Hochschule ist nun typischerweise das praktische Tun nicht ganz einfach in die Lehre einzubinden – daher sind spezielle Lehr-Lern-Methoden erforderlich. Methoden wie Praxisprojekte, Lernfabriken, Simulationen und Planspiele wurden im Rahmen der European Lean Educator Conference als gute Praxis einer kompetenzorientierten Lehre in den aktuellen Feldern der Operational Excellence diskutiert. Im Fokus standen hierbei unter anderem Produktionsunternehmen.

Hier klicken um die Lightbox zu öffnen!
Prof. John Bicheno und Prof. Christian M. Thurnes

Aber nicht nur die Effizienz in der Produktion ist ein Gestaltungsziel der Methoden des Lean Management. Weitere Schwerpunkte der Konferenz waren insbesondere Lean Healthcare und Lean Hospital – also die Anwendung der Methoden der Operational Excellence in Krankenhäusern, Laboren und anderen Einrichtungen des Gesundheitswesens.


Professor Thurnes vom Kompetenzzentrum OPINNOMETH am Fachbereich Betriebswirtschaft der Hochschule Kaiserslautern tauschte sich mit Kollegen über die aktuellen Methoden der Kompetenzentwicklung in diesen Feldern aus. Professor John Bicheno von der University of Buckingham – Organisator der Konferenz – gilt beispielsweise weltweit als ein führender Entwickler und Anwender von Lean-Simulationen und –Spielen zur Kompetenzentwicklung sowohl in Unternehmen, als auch in der Hochschulausbildung. Bicheno und Thurnes haben kürzlich eine grundlegende Sammlung solcher Simulationen in deutscher Sprache veröffentlicht. Viele dieser Lean-Simulationen finden an der Hochschule Kaiserslautern in Studiengängen wie „Technische Betriebswirtschaft“ (TBW) und „Logistik und Produktionsmanagement“ Anwendung.

Diese Studiengänge bauen insbesondere auch auf Praxisprojekte – so verbringen die Studierenden im Rahmen des Technikprojektes ein Semester lang einen Tag pro Woche in Unternehmen, die eine bestimmte praktische Aufgabenstellung zur Verfügung gestellt haben. Diese Aufgaben bearbeiten die Studierenden dann zum Beispiel mit Methoden der Operational Excellence. Im Master-Studium Logistik und Produktionsmanagement sind neben einem ebensolchen Praxisprojekt auch viele Simulationsspiele integriert. Auch verfügt das Kompetenzzentrum zur Zeit bereits über eine mobile Lern-Fabrik, die sogenannte „Lean-Fab“. Sie wird momentan hauptsächlich zur Ausbildung und Information von Schülern und Studieninteressierten genutzt. Die Einrichtung einer stationären TBW-Lernfabrik ist derzeit in Planung. Sie soll neben der vertiefenden kompetenzorientierten Ausbildung der Studierenden auch insbesondere der weiteren Vernetzung der Studierenden und des Kompetenzzentrums mit der Industrie der Region dienen.

Das Kompetenzzentrum OPINNOMETH nutzt die Anregungen der internationalen Expertencommunity und der betrieblichen Praxis und bringt die kompetenzorientierten Lernmethoden zu Lean Management und Operational Excellence in die interdisziplinären Studiengänge des Fachbereichs Betriebswirtschaft ein. Das Buch „Lean-Simulationen und –Spiele“ von Bicheno und Thurnes ist im Fachhandel erhältlich.
 
Weitere Informationen: