Zum Hauptinhalt springen

Innovativ zu Null-Fehler - Buch zur Antizipierenden Fehlererkennung AFE

Methodenleitfaden für aktuelle Varianten der Antizipierenden Fehlererkennung

Die Antizipierende Fehlererkennung (AFE) entstammt der Innovationsmethodik TRIZ (Theorie des erfinderischen Problemlösens). Prof. Thurnes hat einen Methodenleitfaden der amerikanischen Spezialistin Svetlana Visnepolschi ins Deutsche übertragen, der aktuelle Varianten der AFE vorstellt.

Diese sind für die Ursachensuche anscheinend unerklärlicher Fehler sowie für die vorbeugende Vermeidung von Fehlern hoher Bedeutung anwendbar. Als Spezialmethoden sind sie sehr arbeitsaufwändig und sollten daher nur in besonders bedeutenden Fällen eingesetzt werden oder wenn Standard-Verfahren, wie die FMEA (Fehlermöglichkeits- und Einflussanalyse) bereits vorher durchgeführt wurden und nicht den gewünschten Erfolg gezeigt haben.

Auszüge vom Buchrücken:

"Es kommt immer wieder vor, dass wir vor der Frage stehen: „Wie konnte sowas denn geschehen? Hat da niemand vorher drüber nachgedacht? So viele schlaue Leute haben da doch schon dran gearbeitet!“ Diese Fragen tauchen entweder bei großen Katastrophen auf oder aber auch bei Kleinstproblemen, wenn wir ein Produkt in Händen halten, das seine Funktion aus einem scheinbar absolut offensichtlichen Grund verweigert. Nun, normalerweise haben sich sehr wohl Menschen über mögliche Fehler bereits den Kopf zerbrochen und andere wiederum versuchen, unerklärlichen Fehlern auf die Schliche zu kommen. Oft aber reichen die gängigen Verfahren zur Fehlerbeseitigung und zur Fehlerprävention einfach nicht aus, Fehler hinreichend sicher auszuschließen. „Null-Fehler“ bleibt eine Vision. Aber es gibt weiterreichende Methoden, die aus der TRIZ (Theorie des erfinderischen Problemlösens) stammen. Svetlana Visnepolschi gibt in diesem Buch praktische Einblicke in sehr wirkungsvolle Methoden der Antizipierenden Fehlererkennung (AFE). Wappnen Sie sich mit erfolgskritischem Wissen über: 

  • Funktion und Prinzipien der Antizipierenden Fehlererkennung – AFE [...].
  • Das kreative-invertierte Denken zum „Erfinden“ von Fehlern.
  • Die Nutzung der Fehleranalyse (AFA) zur Enthüllung versteckter Fehlermechanismen.
  • Die Präventionskraft der Fehlervorhersage (AFP) zur Vermeidung potentieller zukünftiger Fehler.
  • Umfangreiche Fallbeispiele - Checklisten und Operatoren (kreative Denkaufforderungen) zur Entdeckung, Vermeidung und gezielten Erzeugung von Fehlern."

Das Buch ist im Buchhandel erhältlich:

Visnepolschi, Svetlana:

Der innovative Weg zu Null-Fehler - Aktuelle TRIZ-Methoden der antizipierenden Fehlererkennung AFE

Synnovating: Kaiserslautern 2015

ISBN-13: 978-3981549317