Das Studium des Bauingenieurwesens verfolgt das Ziel durch eine technisch-wissenschaftlich bewusst breite Ausbildung Handlungskompetenzen hinsichtlich aller Fragen des Bauens zu erlangen und zu trainieren. Infolge der derzeitigen Altersstruktur der im Beruf befindlichen Bauingenieure prognostiziert die Bauindustrie für die nächsten Jahrzehnte einen Mangel an qualitativ hochwertig ausgebildeten Bauingenieuren.
Alle Studenten erfahren eine gemeinsame Ausbildung in den Bereichen Recht, naturwissenschaftliche Grundlagen, Baubetrieb und Geotechnik. Im Konstruktiven Ingenieurbau entwerfen, berechnen und bemessen Bauingenieure Tragwerke, Gründungen, vom Wohnhaus bis zur Brücke, von der Sporthalle bis zum Industriebau. Umfassende Kenntnisse über Baustoffe und Materialien von Beton über Stahl und Holz bis hin zu Glas sind zwingend und damit berücksichtigt. Straßen und Schienen sind Thema im Fachgebiet Verkehrswesen. In der Wasserwirtschaft und der Umwelttechnik geht es um die Planung, den Bau und den Betrieb von Anlagen für den Hochwasserschutz, die Trinkwasserversorgung sowie die Abwasser- und Abfallbeseitigung.

Kontakt

Prüfungsausschuss BI, Mitarbeiter
Dipl.-Ing. (FH) Matthias Günther
Prüfungsausschuss BI, Studiengangsleitung Bauingenieurwesen, Senat, Stimmberechtigte Mitglieder
Prof. Dipl.-Ing. Birger vom Ufer
Prüfungsamt
Nicole Haußner