Zum Hauptinhalt springen

Orthopädieschuhtechnik, Bachelor of Science

Orthopädieschuhtechnik (berufsbegleitend)

Der neue, berufsbegleitende Studiengang Orthopädieschuhtechnik bildet akademisch qualifiziertes Fachpersonal für orthopädieschuhtechnische Betriebe aus.

Er ist in Deutschland einmalig und schließt die Lücke zwischen dem Handwerk und den betriebswirtschaftlich ausgebildeten Fachleuten ohne Praxisbezug.

Das Studium

Die Studieninhalte werden in kleinen Lerngruppen vermittelt. Selbstlernphasen mit Onlinemodulen ermöglichen ein räumlich und zeitlich flexibles Lernen.  In Präsenzveranstaltungen am Hochschulcampus in Pirmasens werden die zuvor im Selbststudium erlernten Themengebiete vertieft und praxisnah gelehrt. Die 15 Präsenztage pro Semester finden in Wochenblöcke zusammengefasst am Hochschulstandort Pirmasens statt.

Neben orthopädieschuhtechnischen Grundlagen wird in den ersten Semestern ingenieurwissenschaftliches Grundlagenwissen vermittelt. Im Verlauf des Studiums werden neben Soft-Skills auch fachspezifische Fächer wie Diabetologie und Neurobiomechanik gelehrt. In modern ausgestatteten Laboren können unter anderem Lauf- und Ganganalysen zum praktischen Verständnis der Theorie durchgeführt werden.

Nachfolgend ist der Studienverlaufsplan grafisch dargestellt:

Berufliche Perspektiven

Der in Deutschland einmalige Studiengang eröffnet den Absolventinnen und Absolventen hervorragende Berufsaussichten beispielsweise in leitenden Positionen in Sanitätshäusern, Krankenhäusern, im Orthopädiehandel und der gesamten Orthopädietechnikbranche.

Voraussetzungen

Eine abgeschlossene Ausbildung im Bereich der Orthopädieschuhtechnik sowie die Hochschulzugangsberechtigung sind Voraussetzung zur Studienaufnahme.
Die Studierenden müssen eine mindestens 50%ige Arbeitsstelle bei einem artverwandten Unternehmen der Orthopädiebranche während des kompletten Studiums vorweisen.

Wir helfen gerne bei der Vermittlung.

Individuelle Kombinationsmöglichkeiten können in einem persönlichen Beratungsgespräch geklärt werden.