Zur Entwicklung innovativer Produkte und Prozesse aus den Bereichen Kunststoff, Textil und Leder benötigt die Industrie Ingenieure mit einem breit gefächerten Wissen und Fächer übergreifenden Kompetenzen. Eine interdisziplinär ausgerichtete Ausbildung in diese Richtung bietet der Studiengang "Kunststoff-, Textil- und Ledertechnik" mit seinen Studienrichtungen. Die Studierenden erhalten Einblicke in die verschiedenen Spezialgebiete der Materialtechnik und Herstellungsverfahren. Innovative Produkte werden in der Automobilindustrie, der Luft- und Raumfahrttechnik ebenso benötigt wie in der Textil-, Schuh- und Lederbranche. Als Beispiel sind hier Funktionskleidung, Sportschuhe, Sportgeräte, Autoinnenausstattung oder Verpackungsmaterialien zu nennen. Den Absolventen dieses Studienganges bieten sich vielfältige Einsatzmöglichkeiten unter anderem in Produktion, Forschung und Entwicklung, Qualitätssicherung sowie Produkt-, Prozess- und Projektmanagement.