Zum Hauptinhalt springen

Bewerbung und Zulassung

Zulassungsvoraussetzung

Bachelor (210 ECTS oder nominell 7 Semester) mit guter Durchschnittsnote (bis 2,8) in

  • Maschinenbau
  • Mechatronik
  • Wirtschaftsingenieurwesen mit Vertiefung Maschinenbau
  • oder eine gleichwertige berufsqualifizierende Qualifikation (keine Abschlüsse Elektrotechnik/Informationstechnologie/Informatik; es muss eine Verbindung zum Maschinenbau geben)

Der Prüfungsausschuss kann Studienbewerber die weniger als 210 ECTS nachweisen, unter Auflagen zulassen. Diese Auflagen können beispielsweise durch die Anerkennung von zusätzlichen Bachelor-Modulen, durch außercurriculare Auslandsstudien, durch einschlägige Berufserfahrung nach dem Bachelor-Abschluss oder durch das erfolgreiche Bestehen von Modulen aus Bachelorstudiengängen der HS Kaiserslautern erfüllt werden. Der Prüfungsausschuss legt die Auflagen individuell fest. Das Erfüllen dieser Auflagen muss spätestens bis zur Anmeldung der Masterarbeit nachgewiesen werden.

Für alle Bewerber, deren Muttersprache nicht Deutsch ist, müssen Deutschkenntnisse auf dem Niveau B1 nachgewiesen werden (Goethe Zertifikat o.ä.). Dieses gilt auch für Bewerber, die nur englischsprachige Module wählen.

  • Bewerber, deren Muttersprache nicht Englisch ist, benötigen gute Englisch-Kenntnisse auf dem Niveau B2, TOEIC Listening and Reading 785, TOEIC Speaking and Writing 310, TOEFL iBT 87, TOEFL ITP 543, IELTS 6,0 oder äquivalent. (Prüfungstermine an unserem Sprachenzentrum in Pirmasens finden Sie hier.)
  • Bewerber für deutschsprachige Module, deren Muttersprache nicht Deutsch ist, benötigen gute Deutsch-Kenntnisse auf dem Niveau B2, TestDaF-3, DSH-1 oder äquivalent.

Zum Nachweis der Sprachkenntnisse sind anerkannte Nachweise erforderlich, die nicht älter als 24 Monate sein dürfen.

  • Für Bewerber mit einem Bachelor-Abschluss aus Indien sind zusätzlich 3 Jahre Berufserfahrung und ein Abschluss "mit Auszeichnung" erforderlich. Bewerber mit einem Bachelor-Abschluss aus Indien sind seit Anfang des Studiengangs bei uns eingeschrieben. Sie bilden die größte Gruppe ausländischer Studierende und leisten einen wertvollen Beitrag am Campusleben und an den Lehrveranstaltungen. Jedoch, die große Zahl der Bewerbungen aus Indien und die gemachten Erfahrungen machten es notwendig, dass wir die Zulassungsvoraussetzungen verfeinert haben. Mit dieser Verfeinerung wollen wir Bewerbungen und Zulassungen näher zusammenbringen und vermeiden, dass wir viele motivierte und enthusiastische Bewerber enttäuschen müssen. Studieren in einem internationalen Umfeld setzt voraus, dass Nationalitäten, Sprachen, Geschlechter etc. gut gemischt vorhanden sind. Falls aus irgendeinem anderen Land als Indien künftig auch so viele Bewerbungen kommen werden, werden wir selbstverständlich für diese Länder auch angepasste Zulassungsvoraussetzungen gelten lassen. Die Maßnahme wurde ausdrücklich nicht getroffen, um die Qualität unserer Bewerber aus Indien zu diskreditieren. Wie alle unsere Studierende, sind sie hoch geschätzt und herzlich willkommen. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Bewertung der Bewerbungen

Die Bewertung der Bewerbungen geschieht Mitte Dezember für das Sommersemester und in der ersten Juli-Hälfte für das Wintersemester. Die Bewertung orientiert sich nach Ihrer fachlichen Eignung (Zeugnisse), der persönlichen Eignung (tabellarischer Lebenslauf, Motivationsschreiben) sowie Ihrer Sprachkompetenz.

Bewerbungsverfahren und Zulassungsantrag

Die Bewerbung erfolgt über ein Online-Bewerbungsverfahren mit anschließendem Versand der relevanten Dokumente (Zulassungsantrag, Motivationsschreiben, Zeugnisse, tabellarischer Lebensllauf etc.).

Bewerbungsfrist: 31. Mai für das Wintersemester; 30. November für das Sommersemester. Es werden nur vollständige Anträge berücksichtigt. Nachlieferungen sind nicht möglich.

Bevor Sie den Zulassungsantrag ausfüllen, sollten Sie unbedingt den Leitfaden für die Zulassung lesen. Darin wird erklärt, worauf Sie beim Ausfüllen achten sollten und welche Bedeutung Ihre Angaben bei der Zulassung haben können.

Zentrales Studierendensekretariat | Tel.: +49 (0)631 / 3724-2270

Studiengebühren

Es gibt normalerweise keine Studiengebühren. Kostenpflichtig ist nur noch ein Zweitstudium (z. B. wenn man bereits einen Diplom oder Master-Abschluss hat). Hier fallen Studiengebühren in Höhe von € 650,00 pro Semester zusätzlich zum Semesterbeitrag an. 

Stipendien

Über das Akademischen Auslandsamt werden jährlich viele Stipendien vergeben. Es betreffen hier Reise- und Aufenthaltsstipendien für "Outgoings", Stipendien für ausländische Gaststudierende und weitere Stipendien des DAAD. Voraussetzung für die Antragstellung dieser Stipendien ist, dass Sie bereits an der HS Kaiserslautern - University of Applied Sciences immatrikuliert sind und mindestens 30 ECTS bei uns erfolgreich absolviert haben.